11.08.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Presseschau: Neuer Vorstand der systaic AG setzt auf Sanierungsexperten

Um beim angeschlagenen Solarkonzern systaic AG den Neuanfang zu schaffen, hat der Unternehmensgründer und neue Vorstandsvorsitzende Michael Viktor Kamp die die britischen Sanierungsberater von Hawkpoint engagiert. Das geht aus einem Bericht des Handelsblatts hervor. Die Gewinnprognose für 2010 werde erst nach gemeinsamer Analyse mit den Experten in den nächsten Wochen abgegeben, so Kamp weiter.


Er räumte ein, dass in der Vergangenheit strategische Fehler gemacht worden sein, erklärte jedoch:  "Natürlich bin ich davon überzeugt, dass ich dem Unternehmen neue Liquidität verschaffen kann".  Allerdings soll der Gläubigerpool, mit dem das Düsseldorfer Unternehmen seit Januar um die Verlängerung seiner Kredite verhandelt, dem Handelsblatt zufolge mittlerweile zerstritten sein, so dass systaic mit den vier Kreditinstituten einzeln verhandelt.


Nach vorläufigen Berechnungen war der Halbjahresbilanz 2010 der systaic AG drastisch eingebrochen (mehr dazu lesen sie Opens external link in new windowhier). Nach 120,9 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr erzielten die Düsseldorfer in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres nur noch 14 Millionen Euro. Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit einem Defizit von 28 Millionen Euro ebenfalls deutlich unter dem Niveau des Vorjahres. Damals erwirtschaftete der Konzern 3,8 Millionen Euro Halbjahres-EBIT.
systaic AG: ISIN DE000A0JKYP6 / WKN A0JKYP
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x