13.01.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Presseschau: Petrotec AG legt Dioxin-Untersuchungsergebnisse vor

Am aktuellen Skandal rund um mit Dioxin verseuchtes Tierfutter trägt der Borkener Biodieselhersteller Petrotec nach eigenen Angaben keine Schuld. Gegenüber dem Westfalen-Blatt erklärte ein Unternehmenssprecher, die Petrotec AG habe Gutachten zu 15 Mischfettproben erstellen lassen, dessen Ergebnisse nun teilweise vorlägen und den Biodieselhersteller entlasteten.


Die Dioxinbelastung der Mischfette aus dem Hause Petrotec, die über einen niederländischen Händler bei dem unter Druck geratenen Futtermittelhersteller Harles & Jentzsch gelandet seien (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete), liege demzufolge in allen neun vorliegenden Untersuchungsergebnissen unter den Grenzwerten für Futtermittel. Die Verunreinigung müsse somit beim Futterfett-Lieferanten Harles & Jentzsch selbst geschehen sein.

Petrotec AG: ISIN DE000PET1111 / WKN PET111

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x