16.07.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Presseschau: Rettung der Conergy AG doch ungewiss?

Es sind nur noch knapp 14 Tage, bis die Kreditlinien des hoch verschuldete Hamburger Solarkonzern Conergy AG auslaufen. Dann muss das Unternehmen mehr als 250 Millionen Euro an seine Gläubiger zurückzahlen (ECOrepiorter.de Opens external link in new windowberichtete). Einem Bericht der Financial Times Deutschland zufolge ist es nun - kurz vor Torschluss - zu einem Streit zwischen den Gläubigern gekommen, der die Zukunft des der Conergy AG ungewiss erscheinen lässt.


Demnach hat der geplante Einstieg des US-Investors York Capital in das Kreditgeberkonsortium für Unruhe gesorgt. Die Société Générale (SocGen) aus Frankreich und die britische Barclays sollen York Capital ihre Schuldtitel zu einem Abschlag von 70 bis 80 Prozent verkauft haben. Ein solcher Schritt gelte unter den übrigen Kreditgebern als Affront, weil er die gemeinsame Interessenslage zerstören und York Capital eine „machtvolle Verhandlungsposition zum Discountpreis“ verschaffen würde, schreibt das Blatt. York Capital strebe eine Umwandlung von Schulden in Aktien an, einen so genannten Debt-to-Equity-Swap.

Conergy AG: ISIN DE0006040025 / WKN 604002
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x