29.07.10 Nachhaltige Aktien , Erneuerbare Energie , Meldungen

Presseschau: Sharp will Solarsparte massiv ausbauen

Den schnellstmöglichen Ausbau seiner Solarmodule-Produktionskapazitäten in Europa hat der japanische Technologiekonzern Sharp angekündigt. Wie die Financial Times Deutschland (FTD) berichtet, sollen am Sharp-Standort im britischen Wales  im kommenden Jahr 30 Prozent  mehr Solarmodule vom Band laufen, als bisher.


Damit reagiert  der in Tokio ansässige Konzern nach Angaben von Sharp-Europachef Hiroshi Sasaoka auf den anhaltenden Nachfrageboom in Europa und erhöht den Druck auf die europäischen Mitbewerber am Markt. Finanziert werden soll die Erweiterung in Europa aus Mitteln, die das Elektronikgeschäft  eingebracht hat. Der Anteil von Solar am Gesamtumsatz solle langfristig von derzeit 7,6 auf 25 Prozent gesteigert werden, so der Europachef gegenüber FTD.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x