03.02.10 Nachhaltige Aktien , Erneuerbare Energie , Meldungen

Presseschau: Solarkonzern: „Nachfrage wird zum Jahresende wieder anziehen“

Die vom Bundesumweltministerium für April geplante drastische Kürzung der Solarstromvergütungen wird sich nach Ansicht des Solarkonzerns SolarWorld nur kurz auf die Nachfrage auswirken. Das erklärte Philipp Koecke, Finanzvorstand der SolarWorld, gegenüber dem Fernsehsender N-TV. Demnach sei im  laufenden Quartal mit Torschlusspanik bei den Verbrauchern zu rechnen. „Nach einer Delle im Sommer wird die Nachfrage zum Jahresende wieder anziehen“, so Koecke. Deshalb setze SolarWorld nicht auf Zukäufe sondern „organisches Wachstum“.
Die Aktie der SolarWorld scheint ihre Talfahrt der vergangenen Wochen beendet zu haben. Seit dem 8. Januar hatte das Papier 31,25 Prozent an Wert verloren. Nun fing sie sich wieder und legte 0,4 Prozent zu. Mit 12,73 Euro lag sie heute (Stand:10 Uhr) allerdings nur knapp über ihrem Tiefstand Anfang März 2009 (12,63 Euro).
SolarWorld AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x