20.07.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Presseschau: SolarWord-Chef kündigt Gehaltsverzicht an

Bis die SolarWorld AG wieder Gewinne schreibt, will Konzernchef Dr. Frank Asbeck auf seine finanziellen Bezüge verzichten. Das kündigte der Vorstandsvorsitzende laut Handelsblatt an.

Im Sog der Branchenkrise ist auch der Bonner Solarkonzern SolarWorld zunehmend unter Druck geraten. Das ging zuletzt so weit, das Analysten daran zweifelten, wie der Konzern seine Verbindlichkeiten werde begleichen können und empfahlen, die SolarWorld-Aktie zu verkaufen (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete).


„Ich werde auf mein Gehalt, meinen Bonus und meinen Dividendenanteil verzichten“, wird Asbeck vom Handelsblatt zitiert. Dem Bericht zufolge bezog Asbeck für 2011 rund 500.000 Euro Gehalt und strich für seinen 28-prozentigen Aktienanteil am Unternehmen 2,5 Millionen Euro Dividende ein.


Im Xetra der Deutschen Börse legte die SolarWorld-Aktie heute zunächst eine Verschnaufpause von der Talfahrt der vergangenen Wochen ein. Bis 10:02 Uhr legte sie 2,37 Prozent zu und notierte bei 1,08 Euro. Vor sieben Tagen war sie noch gut 10 Prozent teurer gewesen. Und verglichen mit dem Kurs vor einem Monat hat die Aktie 22 Prozent verloren. Innerhalb eines Jahres hat sie sich um 87 Prozent verbilligt.

SolarWorld AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x