25.07.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Private Equity Gesellschaft überbietet Rückkaufangebot der Rapunzel AG für ihre Aktien

Der Naturkosthersteller Rapunzel AG aus Legau plant die Umwandlung in eine GmbH und bietet seinen Aktionären den Rückkauf von Aktien zum Preis von 10,65 Euro je Stück an. Das Angebot hat Kritiker auf den Plan gerufen, die monierten, die freien Aktionäre würden unter Preis aus dem Unternehmen gedrängt (ECOreporter.de sprach im Juni mit Vorstand Joseph Wilhelm unter anderem über diesen Vorwurf, per Mausklick gelangen Sie zu dem Interview mit ihm).

Nun bietet die Murphy&Spitz Green Capital AG aus Bonn den Aktionären der Rapunzel Naturkost AG an, ihre Aktien zu einem Preis von 12,70 Euro je Aktie zu erwerben. Das Angebot ist auf 20.000 Aktien begrenzt. Sollten mehr Aktien angeboten werden, erfolge die Annahme in der Reihenfolge des Eingangs der Annahmeerklärungen. Das Angebot ende am 22.08.2008 um 17:00 Uhr. Die Murphy&Spitz Green Capital AG behält sich das Recht vor, die Annahmefrist zu verlängern.

Die Murphy&Spitz Green Capital AG ist eine Private Equity Gesellschaft, fokussiert auf Beteiligungen in erneuerbare Energien und nachwachsende Rohstoffe. Sie bittet Aktionäre, die das Angebot annehmen wollen, die Annahme des Kaufangebots bis zum Ende der Annahmefrist anzumelden und ihre Depotbank zu beauftragen, die Aktien der Rapunzel Naturkost AG fristgerecht mit allen Rechten an die Murphy&Spitz Green Capital AG zu übertragen. Die für die Anmeldung zur Annahme des Kaufangebots erforderlichen Vordrucke mit allen Einzelheiten zur Abwicklung der Transaktion werden bei der Murphy&Spitz Green Capital AG bereit gehalten unter: Poststraße 30, 53111 Bonn, Fax: 0228 / 96 76 402.

Die Murphy&Spitz Green Capital AG sagt zu, den Kaufpreis „unverzüglich nach Eingang der Aktien auf ein vom Aktionär zu benennendes Konto“ zu überweisen. Aktien, die auf Grund der Mengenbegrenzung nicht angenommen werden können, werde sie „kostenfrei auf das vom Aktionär zu benennende Depot zurück übertragen“. Etwaige eigene Kosten des Aktionärs im Zusammenhang mit diesem Angebot würden nicht erstattet.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x