07.12.11

Prokon: Auslandsbüro in Finnland

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Bereits seit über 16 Jahren ist die PROKON Unternehmensgruppe spezialisiert auf die Projektierung, Finanzierung sowie den Betrieb von Projekten im Bereich der Erneuerbaren Energien. Nach der Gründung des  Projektierungsbüros in Danzig 2007 wird jetzt das zweite ausländische Büro im finnischen Vaasa eröffnet.

Im Bereich Windenergie, dem Kerngeschäft des Unternehmens, betreibt PROKON aktuell 39 Windparks, wovon vor kurzem auch die ersten Projekte in Polen umgesetzt wurden. In Finnland betritt PROKON allerdings keineswegs völliges Neuland, da bereits seit 2010 eine Geschäftsbeziehung zum finnischen Generatoren-Hersteller "The Switch" besteht. Das in Vaasa ansässige Unternehmen wird die Generatoren für die zukünftige getriebelose PROKON- Windkraftanlage liefern. Aufbauend auf diesen Kontakten wird PROKON im gleichen Ort nun ein eigenes Projektierungsbüro eröffnen. Wie auch in Deutschland und Polen werden von dort aus alle Aktivitäten von der Standortakquise über das Genehmigungsverfahren bis zur Errichtung und dem Betrieb der Windparks koordiniert. Die finnischen Kollegen werden am PROKON Hauptsitz in Itzehoe zunächst eingearbeitet und später auch von dort betreut. Es ist geplant, bereits 2014 die ersten Windkraftanlagen in Finnland zu realisieren.

PROKONs Entscheidung jetzt in Finnland aktiv zu werden, ist zum einen der Tatsache geschuldet, dass es seit diesem Jahr eine gesetzliche geregelte Einspeisevergütung gibt. Zum anderen ist Finnland mit 190 MW installierter Windleistung erst am Anfang seiner Windenergienutzung. Zum Vergleich: Dies ist weniger als die Hälfte aller von PROKON in Deutschland betriebenen Windparks. Seine 16-jährige Erfahrung kann PROKON damit hervorragend in den Aufbau der finnischen Windenergie einbringen.

Um einen Eindruck von der Windenergie in Deutschland zu bekommen, begrüßte PROKON Mitte November eine Reihe von Grundstückseigentümern aus Finnland am Stammsitz in Itzehoe. Im Rahmen der ersten Projektentwicklung in Finnland und der Gründung der dortigen Niederlassung hatten diese bereits ihr Interesse bekundet, sich einmal einen deutschen Windpark anzusehen. Auch wenn Lautstärke in den Weiten Finnlands nicht entscheidend ist, waren die Besucher besonders von der Geräuscharmut der großen Windenergieanlagen beeindruckt.

Gegenwärtig mögen Windparks in Finnland noch eine Seltenheit sein, allerdings wird sich dies voraussichtlich bald ändern. So konnte PROKON in den letzten Monaten schon zahlreiche Kontakte knüpfen und plant mittlerweile, 150 - 200 Windkraftanlagen in den kommenden Jahren zu errichten, für die es bereits erste Verträge mit Grundstückseigentümern gibt. (PUG)

 Kontakt:
PROKON Unternehmensgruppe
Stefanie de Buhr
Kirchhoffstraße 3 / 25524 Itzehoe
Tel.: (0 48 21) 68 55 – 230 / Fax: (0 48 21) 68 55 – 200

Die PROKON Unternehmensgruppe im Überblick

Die PROKON Unternehmensgruppe ist mit ihren fast 1.000 Mitarbeitern im Bereich der Erneuerbaren Energien geschäftlich aktiv. Im Geschäftsfeld Windenergie ist sie als Projektentwickler und Betreiber von Windparks tätig und hat seit ihrer Gründung 1995 bereits 269 Windkraftanlagen in 39 Windparks realisiert. Die Anlagen verfügen über eine Gesamtleistung von 439 MW und haben bislang über 4,3 Mrd. kWh Strom produziert. Ein weiteres Geschäftsfeld umfasst die Herstellung Biogener Kraftstoffe (Biodiesel). Dabei ist PROKON Mehrheitsgesellschafter des PROKON Bio-Ölwerks Magdeburg, einem der größten Biodiesel-Produzenten in Deutschland, mit einer verkauften Jahresmenge von über 160.000 t Biodiesel. Darüber hinaus ist PROKON im Bereich Biomasse, speziell in der Verwertung des Rohstoffes Holz aktiv. Neben der sinnvollen Erstnutzung des Holzes ist für PROKON dabei die 100%-ige Weiterverwertung der Sägeabfälle, Holzreste und Rinden besonders wichtig. So wird unter anderem bei der Holzindustrie Torgau das gegenwärtige Biomasseheizkraftwerk um weitere 42 MW Gesamtleistung erweitert. Parallel wird eine Holzbrikettfertigung aufgebaut.

Daneben ist PROKON mit der Emission von Genussrechten als Anbieter ökologischer Kapitalanlagen etabliert und betreut über 710 Mio. Euro gezeichnetes Kapital von mehr als 42.000 Anlegern.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x