25.09.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Proteste gegen US-Biolebensmittelhändler Whole Foods Market

John Mackey hat nie ein Hehl aus seiner Abneigung gegen Gewerkschaften gemacht. Trotzdem gilt der von ihm gegründete US-Biolebensmittelhändler Whole Foods Market als beispielhaft nachhaltiges Unternehmen. Abgesehen davon, dass es Biolebensmittel anbietet und die benötigte herkömmlich produzierte Energie zu 100 Prozent durch den Erwerb von Grünstromzertifikaten kompensiert, gilt das Unternehmen aus dem texanischen Austin als einer der beliebtesten Arbeitgeber unter den Fortune 500. Doch nun sind Kratzer an dem Image von Whole Foods entstanden.

Denn auf einer Branchenmesse in Bosten haben Nicht-Regierungsorganisationen gegen John Mackey und die von ihm geführte Gesellschaft protestiert. Laut US-Medienberichten wenden sie sich dagegen, dass John Mackey im Wall Street Journal Position gegen die Gesundheitsreform von Präsident Obama bezogen hat. Eine Krankenversicherung für alle widerspreche dem Wesen der Amerikaner, hatte er erklärt. Es obliege der Verantwortung jedes Einzelnen, sich um seinen Gesundheitsschutz zu kümmern und nicht der Regierung.

Whole Foods Market Inc.: ISIN US9668371068 / WKN 886391

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x