30.06.09

PVA TePla AG: Bericht zur Hauptversammlung am 29. Juni

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Hauptversammlung der PVA TePla AG in Wetzlar

(Wettenberg, 30.06.2009) - Die ordentlichen Hauptversammlung der PVA TePla AG fand am 29. Juni 2009 in der Stadthalle Wetzlar am 29. Juni 2009 bei einer Präsenz der Anteilseigner von 51% statt.
 
Der Vorstandsvorsitzende Peter Abel führte in seinem Vortrag gegenüber den Anteilseignern und Gästen der PVA TePla aus, dass das Geschäftsjahr 2008 das erfolgreichste Jahr seit Börsengang gewesen sei. Die Neustrukturierung der Geschäftsbereiche zu Beginn des Jahres 2009 wurde eingehend erläutert. Hierdurch wird eine bessere Kundenorientierung und eine größere Transparenz für den Kapitalmarkt erreicht. Der Umzug des Unternehmens nach Wettenberg im vergangenen Jahr war ein großer Schritt für die weitere positive Unternehmensentwicklung. Moderne Produktionshallen für optimierte Logistikabläufe und neue Räume für Vertrieb, Entwicklung und angrenzende Bereiche sichern die Zukunftsfähigkeit der PVA TePla. Durch das neu eingerichtete Kompetenzzentrum für industrielle Kristallzucht-Anlagen (CCIC) kann noch intensiver auf die Anforderungen von Kunden eingegangen werden und die Expertise der PVA TePla im Bereich Kristallzucht entsprechend vermittelt werden. Die Eigentümer des Unternehmens konnten im Vorfeld der Hauptversammlung anlässlich einer Betriebsführung einen eigenen Eindruck vom neuen Hauptsitz gewinnen. Der Finanzvorstand Arnd Bohle gab einen umfassenden Überblick über den Konzernabschlusses 2008 und die Zahlen zum ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres. So wuchs der Konzernumsatz 2008 um 48% auf 168,6 (VJ 113,7) Mio. EUR und das Konzernergebnis 2008 wurde vor Zinsen und Steuern (EBIT) gegenüber 2007 deutlich auf 15,0 (VJ 10,0) Mio. EUR gesteigert. Die EBIT- Marge wurde leicht auf 8,9% gesteigert. Im ersten Quartal 2009 konnte der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahresquartal von 34,6 Mio. EUR auf 38,6 Mio. EUR gesteigert und das operative Ergebnis (EBIT) von 2,2 Mio. EUR auf 4,7 Mio. EUR verbessert werden.
 
Peter Abel gab zum Abschluss den Aktionären einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr und bestätigte noch einmal den Ausblick für 2008. Der Konzernjahresumsatz 2009 wird auf dem Niveau des vergangenen Jahres und die EBIT-Marge zwischen 9-11% erwartet. Auch die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise wurde erörtert und deren Auswirkungen im schwachen Auftragseingang des ersten Quartals 2009 dargestellt. In der zweiten Jahreshälfte wird eine Belebung des Geschäftes erwartet. Eine Vielzahl interessanter Projekte im Bereich Photovoltaik lässt das Unternehmen zuversichtlich in die zweite Jahreshälfte blicken.
Die bisherigen Mitglieder des Aufsichtsrats wurden von der Hauptversammlung in ihren Ämtern bestätigt. Auch die übrigen Tagesordnungspunkte wurden mit großer Mehrheit angenommen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Dr. Gert Fisahn
Investor Relations
PVA TePla AG
Phone: +49(0)641/68690-400
gert.fisahn@pvatepla.com  
www.pvatepla.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x