28.02.17

PVA TePla: Vorläufige Geschäftszahlen 2016

Die PVA TePla AG ist 2016 deutlich gewachsen. Das geht aus vorläufigen Zahlen des Solarausrüsters hervor. Wir veröffentlichen seine Mitteilung dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Die PVA TePla-Gruppe, Wettenberg, Produzent von Anlagen zur Herstellung von industriell genutzten Kristallen, Vakuum- und Hochtemperaturanlagen sowie Plasmaanlagen und Systeme zur zerstörungsfreien Qualitätsinspektion, steigert 2016 den Konzernumsatz auf rund 85 Mio. EUR (VJ: 71,5 Mio. EUR). Das operative Ergebnis (EBIT) wird am oberen Ende der prognostizierten Bandbreite von 2-4 Mio. EUR liegen (VJ: 0,1 Mio. EUR). Der Auftragseingang liegt unter dem Niveau von 2015 und betrug 70,5 Mio. EUR (VJ: 101,5 Mio. EUR). Der Auftragsbestand zum 31. Dezember 2016 beträgt 50,6 Mio. EUR (VJ: 67,8 Mio. EUR).

Der Geschäftsbericht 2016 wird am 30. März 2017 veröffentlicht und kann ab diesem Datum auf der Unternehmens-Internetseite www.pvatepla.com heruntergeladen werden. Eine Analysten- und Bilanzpressekonferenz zur Kommentierung des abgelaufenen Geschäftsjahrs und der Aussichten über die weitere Entwicklung wird am 31. März 2017 in Frankfurt stattfinden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Dr. Gert Fisahn
Investor Relations
PVA TePla AG
Phone: +49(0)641/68690-400
gert.fisahn@pvatepla.com
www.pvatepla.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x