31.07.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Q-Cells AG deckt sich mit metallurgischem Silizium ein - preisgünstige Alternative?

Die deutsche Q-Cells AG und das kanadische Unternehmen Bécancour Silicon Inc. (BSI) haben den bestehenden Vertrag über die Lieferung von Solarsilizium für die Jahre 2010 bis 2013 verlängert. Laut Unternehmensangaben wird die Tochtergesellschaft der Timminco Ltd., in den Jahren 2010 bis 2013 jährlich 6.000 Tonnen Silizium an Q-Cells liefern. BSI hat ein eigenes Verfahren entwickelt, um metallurgisches Silizium zu reinigen und so für die Herstellung von Solarzellen nutzbar zu machen.
Die deutsche Solarvalue AG will ebenfalls metallurgisches Silizium herstellen. Dieses galt bislang als kaum geeignet für die hohen Ansprüche der Solarbranche. Die von Q-Cells erfolgte nach erfolgreichen eigenen Test und könnte laut einem Sprecher von Solarvalue einen Durchbruch für diese Technologie bedeuten. Per Mausklick gelangen Sie zu unserem Bericht über das Gespräch von ECOreporter.de mit dem Firmensprecher, laut dem solches Silizium deutlich billiger ist als das herkömmliche.

Q-Cells AG: WKN 555866 / ISIN DE0005558662

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x