Der ehemalige Hauptsitz von Q-Cells in Bitterfeld. / Quelle: Unternehmen.

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Q-Cells-Insolvenzverwalter verkauft Solarprojekte in Kanada

Die Gläubiger des insolventen Solarherstellers Q-Cells SE aus Bitterfeld können möglicherweise auf mehr Geld aus der Pleite des einstigen Branchenflaggschiffes hoffen. Einem Bericht des pv-magazine Deutschland zufolge ist es dem Insolvenzverwalter Henning Schorisch von der Kanzlei hww wienberg wilhelm gelungen,  Photovoltaikprojekte mit 67 Megawatt Leistungskapazität in Kanada zu verkaufen.  Der Erlös, ein zweistelliger Millionenbetrag, solle -  der Insolvenzmasse zufließen, aus der die Forderungen der Gläubiger bedient werden sollen, so der Bericht.

Kurz zuvor hatte der Insolvenzverwalter den Gläubigern vorgeschlagen, dass Verfahren zu beschleunigen und bis spätestens Ende 2015 zu beenden. Für 2013 hatte angekündigt, den Gläubigern 8,5 Prozent ihrer Forderungen auszahlen zu wollen. Außerdem strengt Schorisch seit Ende August eine Klage gegen ehemalige Berater von Q-Cells an (mehr dazu lesen  Sie hier).

Q-Cells SE: ISIN DE0005558662 / WKN  555866

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x