18.09.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Q-Cells SE meldet Technologiesprung - Aktie beflügelt

Die Thalheimer Q-Cells SE hat mit multikristallinen Zellen der nächsten Generation ein Modul mit einem Wirkungsgrad von 15,9 Prozent realisiert. Das ist nach Angaben des Unternehmen ein neuer Weltrekord. Das Modul mit einer Leistung von 249 Watt wurde von Fraunhofer ISE in Freiburg getestet und zertifiziert.

Entstanden ist das Rekordprodukt im Q-Cells eigenen Modultestcenter in Thalheim, wo ein Team seit knapp einem Jahr die Wechselwirkungen an der Schnittstelle von Solarzelle und Modul erforscht. Mit Investitionen in Höhe von rund 50 Millionen Euro hatte Q-Cells 2008 ein Technikum errichtet, in dem unter anderem eine Modultestlinie untergebracht ist. Die dort gewonnenen Erkenntnisse werden gebündelt und den Kunden zur Verfügung gestellt.

Solarzellen der neuen Generation erreichen nach Angaben von Q-Cells einen Wirkungsgrad von bis zu 17 Prozent. Nach Abschluss der Entwicklungsarbeiten wird mit der Markteinführung der neuen Hochleistungszelle im Jahr 2010 gerechnet. Bis dahin geht Q-Cells von weiteren Wirkungsgradsteigerungen aus.

Die Aktie legte in Frankfurt 4,47 Prozent auf 12,85 Euro zu (10:53 Uhr). Vor einem Jahr stand sie bei 53,02 Euro.

Q-Cells SE: WKN 555866 / ISIN DE0005558662
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x