23.12.11 Finanzdienstleister

Qualifikation in Sachen Nachhaltigkeit: 200. ‚Fachberater für nachhaltiges Investment‘ausgebildet – neue Kurse starten

Der 200. Fachberater für nachhaltiges Investment hat am letzten Freitag seine Prüfung bestanden. Er ist Kundenberater bei einer Kirchenbank. „Die meisten Kirchenbanken und einige grüne Banken haben viele, teilweise sogar sämtliche ihrer Kundenberater im Fernlehrgang ecoanlageberater qualifizieren lassen“, sagt Jörg Weber, Geschäftsführer des Lehrgang-Trägers ECOeffekt GmbH aus Dortmund. Aber auch immer mehr Volksbanken, Sparkassen und anderen Banken sowie andere Finanzdienstleister würden Teilnehmer qualifizieren lassen, so Weber. „Anlageberater wollen spezielles Wissen und Fähigkeiten erwerben, um die Anlagebedürfnisse der Kunden erfüllen zu können, die nachhaltig, ethisch oder einfach verantwortungsvoll investieren wollen“, erklärt Weber.

Der nächste Lehrgang startet im Februar 2012, hier sind (Stand Mitte Dezember) noch zwei Plätze frei. Die beiden darauf folgenden Kurse sind bereits belegt; erst im Herbst-Lehrgang (Start: September) gibt es noch Plätze.
Die Kurse dauern jeweils etwa dreieinhalb Monate. Die Teilnehmer lernen bequem online, vertiefen die Lerninhalte aber auch in drei Workshops und erweitern ihr Kontaktnetzwerk. Der Fernlehrgang ist von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZfU) in Köln als berufsbegleitende Qualifizierung zugelassen. Träger ist die Dortmunder ECOeffekt GmbH, eine Schwestergesellschaft der ECOreporter.de AG. Ziel des 'ecoanlageberater' ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, nachhaltige Finanzprodukte sachgerecht zu bewerten und Kunden qualifiziert zu beraten.

Zur Prüfungskommission des Fernlehrgangs gehören: Dr. Helge Wulsdorf (Vorsitzender); er leitet den Bereich Nachhaltige Geldanlagen bei der Bank für Kirche und Caritas Paderborn und ist Vorstandsmitglied des Forums Nachhaltige Geldanlagen; Dr. Sandra Lüth, Geschäftsführerin der Börsen Hamburg und Hannover; Prof. Dr. Thomas Meuser, Prodekan für ‚Green Business Management‘ an der BiTS – Business and Information Technology School Iserlohn.

Die Deutsche Kommission der UNESCO hat den Fernlehrgang 'ecoanlageberater' als eines der offiziellen deutschen Dekadeprojekte ausgewählt.

Der Preis für die Teilnahme inklusive Studienmaterial, Korrektur der Einsendeaufgaben, Chats, Prüfungsgebühr und Workshops mit Snacks, Mittagessen und Getränken beträgt 2.400 Euro. Der Lehrgang ist von der Umsatzsteuer befreit. Nähere Informationen gibt es unter Opens external link in new windowwww.eco-anlageberater.de oder telefonisch: 0231 / 47 73 59 65.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x