04.05.10 Fonds / ETF

Rabobank legt Erneuerbare-Energien-Fonds auf

Die Investition von 1,5 Milliarden Euro in einen Fonds zur Realisierung von Erneuerbare-Energien-Projekten in Europa plant die niederländische Rabobank. Der Fonds soll in Offshore- und Onshore-Windkraftanlagen sowie Solarenegieprojekte unter anderem in Skandinavien investieren, hieß es.

Als Investitionslimit für ein einzelnes Projekt sei 150 Millionen Euro festgeschrieben, teilen die Niederländer mit. 70 Prozent der Gesamtinvestition werde aus dem Fondsvolumen entnommen, 30 Prozent trage die REIF, („renewable energy and infrastructure finance“) der Rabobank.

Die Bank erwartet nach eigenen Angaben mittelfristig Renditen zwischen 6 und 6,5 Prozent. Der Fonds verfolge eine langfristige Investitionsstrategie mit Projektlaufzeiten zwischen fünf und acht Jahren und ziele auf institutionelle Investoren wie Lebensversicherer und Privatbanken, erklärte Marcel Gerritsen, Managing Director von REIF.


Weil der Finanzbedarf von Erneuerbaren-Energieprojekten stetig gestiegen sei, biete es sich an ein solches zusätzliches Finanzprodukt für institutionelle Investoren aufzulegen, so Gerritsen. Es sei geplant, bis Juni 750 Millionen Euro einzuwerben. Ähnliche Fonds etwa in den USA seien bereits in Planung so der Managing Director weiter.



Mit der Auflage des Fonds geht die Rabobank einen weiteren Schritt zur verstärkten Ausrichtung ihrer Anlagestrategie auf Nachhaltigkeit. Bereits im Dezember vergangenen Jahres hatte die Unternehmenstochter Robeco diese Umorientierung im Mutterhaus angekündigt (mehr dazu lesen sie Opens external link in new windowhier).

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x