20.01.12 Nachhaltige Aktien , Erneuerbare Energie , Meldungen

Ranking der führenden Solarzellenhersteller veröffentlicht - Europäer außen vor

Der Weltmarkt für Solarzellen wird eindeutig von asiatischen Herstellern dominiert. Unter den Top 10 eines von Lux Research ermittelten Rankings ist kein Unternehmen aus Europa vertreten. Den ersten Platz in der Wertung nimmt die US-amerikanische First Solar ein. Mit einer Gesamtkapazität von 551 Megawatt und einem Marktanteil von sechs Prozent lag sie im dritten Quartal 2011 an der Spitze. Für diesen Zeitraum haben die Marktforscher das Ranking erstellt. Die Top 10 kommen zusammengerechnet auf einen Anteil von 44 Prozent des Marktes.

Die Plätze 2 bis 5 gehen in der Rangliste an Solarzellenhersteller aus Asien. Von den zehn größten Produzenten von Solarzellen stammen allein vier aus China:  Suntech Power (546 MW im dritten Quartal, Marktanteil 6%), Yingli Green Energy (431 MW, 5%), Trina Solar (370 MW, 4%), Ja Solar (325 MW, 4%). Ihr Marktanteil summiert sich auf 19 Prozent.


Taiwan ist mit Motech (330 MW, 4%) und Neo Solar Power (273 MW, 3%) im Ranking doppelt vertreten. Hinzu kommt die japanische Sharp (316 MW, 4%). Die Liste der Top 10 komplettieren nach First Solar zwei nordamerikanische Hersteller: SunPower (350 MW, 4%) aus den USA sowie Canadian Solar (325 MW, 4%) mit Hauptsitz in Kanada und Produktionsstätten in China.

„Der asiatische Marktanteil in der Solarzellenfertigung wird in der Zukunft weiterhin steigen und bald die Marke von 50 Prozent übersteigen“, stellt dazu Fatima Toor von Lux Research fest.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x