16.08.10 Aktientipps

Rational AG auf Überholspur? – Analyst empfiehlt Aktie zum Kauf

Ein starkes erstes Halbjahresergebnis hat der im oberbayrischen Landsberg am Lech ansässige Küchenausrüster Rational AG hat vorgelegt. Die AG erzielte im ersten Halbjahr Umsatzerlöse in Höhe von 157,5 Millionen Euro, knapp 7 Prozent. mehr als im Vorjahreszeitraum Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern stieg um 23 Prozent auf 43,3 Millionen Euro. Für das zweite Quartal 2010 weist die Bilanz der Rational AG ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 26,5 Millionen Euro aus, 32 Prozent mehr als im Quartal des Vorjahres.


Damit übertraf die Rational AG die Erwartungen des Analysten Gordon Schönell vom Bankhaus Lampe. Er macht auch die derzeitige Euroschwäche für das starke Umsatzergebnis verantwortlich. Beim Stand von 132,50 empfiehlt er die Rational-Aktie zum Kauf. Sein Kursziel lautet 150 Euro. Positiv bewertet Schönell, dass sich stark von der Finanzkrise betroffene Märkte wie Spanien, USA und Russland für den Küchenausrüster positiv entwickeln. Er folgt der Prognose der Konzernspitze, die für das Gesamtjahr 2010 8 Prozent Wachstum prognostiziert. Demnach wird sich der Umsatz im des laufenden Jahres auf 339,5 Millionen Euro steigern. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern soll um9,5 Millionen Euro auf 100 Millionen Euro ansteigen. Deutlich umsatzstärker sieht Schönell das Jahr 2011; Der Konzernumsatz soll auf 373,5 Millionen Euro klettern, während das EBIT 107,5 Millionen Euro erreichen soll. Auch 2012 wird die Rational AG ihr Ergebnis weiter steigern. Bei Umsatzerlösen von 410,8 Millionen Euro geht Schönell von 120 Millionen Euro EBIT aus.


An der Frankfurter Börse setzte die Rational-Aktie ihren Aufwärtstrend der vergangenen Wochen fort. Heute um 10 Uhr lag die Aktie mit 132,50 Euro 1,10 Euro oder 0,83 Prozent über dem Niveau des Vortages. Seit Juli hat die Rational-Aktie knapp 7,5 Prozent an Wert zugelegt.

Rational AG: ISIN DE0007010803 / WKN 701080
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x