Neben der Produktion von Solarmodulen konzentriert sich REC Solar unter anderem auf die Herstellung von Solarzellen. Das Hauptgeschäft erwirtschaften aber die Module. / Quelle: Unternehmen.

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

REC Solar legt verbesserte Bilanz vor

Eine verbesserte Bilanz für das erste Rumpfgeschäftsjahr hat der Photovoltaikhersteller REC Solar ASA vorgelegt. Das norwegisch-amerikanische Unternehmen mit Sitz im kalifornischen San Louis Obispo erzielte im vierten Quartal 2013 rund 182,4 Millionen Dollar Umsatz und 13,7 Millionen Dollar Gewinn vor Steuern und Zinsen. Dabei erwirtschaftete REC Solar 10,8 Millionen Dollar Nettogewinn.


Gegenüber dem dritten Quartal 2013 bedeutet dies eine deutliche Steigerung von Umsatz und Gewinn. Während der Umsatz um 17 Prozent über dem des unmittelbaren Vorquartals liegt, hat sich das EBIT mehr als verdoppelt. Es kletterte auf 13,7 Millionen Dollar nach 5,5 im dritten Quartal. Der Nettogewinn lag mehr als drei Mal höher als zwischen Juli und September 2013. Hintergrund der Entwicklung sei die verbesserte Kostenstruktur von REC Solar, hieß es.

Den Vergleich zu den Zahlen im Vorjahr ließ REC Solar ASA offen. Das Unternehmen ist erst Ende Oktober 2013 als eigenständiges Börsenunternehmen unterwegs. Es ging aus der Aufspaltung der Renewable Energy Corp (REC) aus Sandvika in Norwegen hervor. Dieser Konzern war finanziell schwer angeschlagen und schrieb tief rote Zahlen. Die Sparten Solartechnik und Siliziumproduktion wurden daruafhin als fortan eigenständige Unternehmen ausgegliedert, die beide an der Börse notiert sind (ECOreporter.de berichtete (Link entfernt)).

REC Solar: ISIN NO0010112675 / WKN A0BKK5
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x