Ein Solarpark mit Modulen von REC Solar. Das Unternehmen erhielt nun einen Auftrag aus den USA.

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

REC Solar mit Großauftrag aus den USA

Der norwegische Modulhersteller REC Solar ASA mit Hauptsitz in Sköyen liefert die Solarmodule für Solarprojekte an verschiedenen Standorten in den USA. Der Vertrag umfasse Module mit einer Nennleistung von 85 Megawatt (MW). Die Auslieferung der Module solle von Juli 2015 bis Februar 2016 erfolgen, teilt der Konzern mit. Verbaut werden Module der Peak Energy 72-Serie, die seit circa einem Monat angeboten werden und die REC nach eigenen Angaben speziell für die Anforderungen des US-amerikanischen Großprojektemarkt entwickelt hat.


REC Solar ist erst seit dem dritten Quartal 2013 eigenständig börsennotiert. Es ging aus der Aufspaltung des norwegischen Solarkonzerns Renewable Energy Corp. aus Sandvika hervor. Dieser war mit der Krise der Solarbranche in existenzielle Schieflage geraten. Daraufhin wurden die beiden wichtigsten Geschäftsbereiche Solartechnik einerseits und Siliziumprouktion andererseits als jeweils eigenständige Börsenunternehmen ausgegliedert.

REC Solar ASA: ISIN NO0010112675 / WKN A0BKK5
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x