Regenbogen AG: Vorläufige Zahlen 2010 und Ausblick 2011

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.
?
?
Kiel - Die Regenbogen AG ist nach vorläufigen Zahlen 2010
weiter gewachsen. Der Umsatz legte im Berichtszeitraum auf rund 12,5 Mio.
EUR zu. Trotz heftiger Einmalbelastungen konnte der Kieler Spezialist für
Camping- und Ferienanlagen im gehobenen Segment erneut einen
Jahresüberschuss erwirtschaften. Negativ wirkten sich insbesondere Verluste
in Höhe von ca. 400 TEUR aus, die mit dem zu Jahresbeginn gekündigten
Betreibervertrag für den Campingpark Bayerbach eingefahren wurden.
Ursächlich für diesen Verlust war der Umstand, dass der Eigentümer die
Anlage nicht wie vertraglich zugesichert fertig gestellt hat und eine
Bewirtschaftung damit nahezu unmöglich war. Die Wetterkapriolen, die
faktisch das gesamte Geschäftsjahr belastet haben, konnten dagegen dank der
vor Jahren eingeleiteten Erlösquellendiversifikation weitestgehend
kompensiert werden. Für den Berichtszeitraum kann daher eine Dividende in
Höhe von 0,13 EUR je Aktie ausgekehrt werden, wobei die zwei Großaktionäre
auf ihren Anteil an der Ausschüttung zugunsten der Kleinaktionäre
verzichtet haben. Die Bilanzsumme belief sich auf 26,6 Mio. EUR, die
Eigenkapitalquote lag bei 23,4%.

Ausblick 2011: Sehr optimistisch, wieder deutliche Steigerungen bei Umsatz
und Jahresüberschuss erwartet

Alleinvorstand Rüdiger Voßhall sieht in dem abgelaufenen Geschäftsjahr
einen erneuten Beweis der Stärke der Regenbogen AG: 'Schnee und vereiste
Zufahrtsstraßen im Frühjahr, der regenreichste August seit Beginn der
Wetteraufzeichnung - diese denkbar ungünstigen Witterungsbedingungen haben
wir dank der großen Anstrengungen der letzten Jahre, von Wetter, Saison und
Konjunktur unabhängige Erlösquellen zu schaffen, gut kompensieren können.
Einzig der in Bayerbach eingefahrene Verlust hat einen erneuten Rekord bei
Umsatz und Ergebnis verhindert.' Entsprechend positiv fällt der Ausblick
auf das laufende Geschäftsjahr aus: 'Nach der Trennung vom Standort
Bayerbach werden wir im laufenden Geschäftsjahr neue Rekordmarken jenseits
des Branchendurchschnitts markieren können und unseren Jahresüberschuss
signifikant steigern. Dann sollte auch eine erneute Dividendenzahlung
möglich sein.'

Die Regenbogen AG gilt als Deutschlands Marktführer im gehobenen Camping -
Segment. An der deutschen Ostseeküste hat sie sich erfolgreich als mit
Abstand größtes Unternehmen der Branche positioniert. Mit umfangreichen
Investitionen in den Komfort und die Ausstattung der mittlerweile dreizehn
Camps wurden Trends und Standards für Campinganlagen gesetzt.

IR-KONTAKT
Regenbogen AG
Kaistraße 101, 24114 Kiel
UBJ. GmbH
Haus der Wirtschaft, Kapstadtring 10, 22297 Hamburg
Telefon (0431) 23 7 23-0   Telefon (040) 6378 54-10
Telefax (0431) 23 7 23-10   Telefax (040) 6378 54-233q

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x