06.10.04 Anleihen / AIF

Rekordverdächtig: 35 Millionen Euro Wasserkraft-Anleihe nach eineinhalb Tagen überzeichnet

Schon eineinhalb Tage nach Beginn der Zeichnungsfrist ist die Wasserkraft-Anleihe der Salzburg AG überzeichnet. Laut einer Meldung des österreichischen Unternehmens wurde die Anleihe für Kleinanleger konzipiert. Aufgrund der hohen Nachfrage stockte die Salzburg AG das Emissionsvolumen kurzfristig um fünf Millionen Euro auf (ECOreporter.de berichtete). Es belief sich damit auf 35 Millionen Euro.
Mit der Emission der Salzburger Wasserkraft-Anleihe geht die Salzburg AG eigenen Angaben zufolge als erstes Energieversorgungsunternehmen einen neuen Weg der Kapitalbeschaffung. Durch die "Volks-Anleihe" hätten die Salzburger Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, an der Entwicklung der Wasserkraft zu profitieren.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x