ReneSola Ltd. hat einen neuen Partner gefunden mit dem der chinesische Solarkonzern sein Engagement am türkischen Photovoltaikmarkt ausbauen will. / Foto: Piaxabay

23.05.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

ReneSola plant und baut Solarparks in der Türkei

Eine neue strategische Partnerschaft beschert ReneSola Ltd. einen Großauftrag in der Türkei. Zudem will der chinesische Solarkonzern deshalb dort ein Gemeinschaftsunternehmen gründen, das Solaranlagen betreiben soll.

In der Türkei hat ReneSola Ltd. aus Shanghai einen neuen strategischen Partner gefunden. Gemeinsam mit dem Solarsystemanbieter UCK Group hat Renesola viel vor: In den kommenden Jahren wollen die beiden Unternehmen in der Türkei Photovoltaikanlagen mit zusammen 116 Megawatt (MW) Leistungskapazität planen und realisieren. ReneSola soll dazu Module und Wechselrichter liefern. Das teilt das ReneSola-Management mit. Dazu sei ein Kooperationsvertrag unterzeichnet worden, heißt es.

ReneSola und UCK wollen Solarstrom-Joint-Venture gründen

Dieser sehe überdies die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens vor, das die Solaranlagen nach der Fertigstellung übernehmen und betreiben solle, so die ReneSola-Führung weiter. Beide Partner werden die gemeinsame Tochter demnach jeweils zur Hälfte besitzen. Im Frühjahr 2017 sollen die ersten Anlagen aus der Kooperation ans Stromnetz angeschlossen und der Tochtergesellschaft übergeben werden, kündigt ReneSola an. ReneSola hat zudem im ersten Quartal 2016 die  Rückkehr in die Gewinnzone (Link entfernt) geschafft.
ReneSola Ltd.: ISIN US75971T1034 / WKN A0NBAR
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x