17.05.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

ReneSola verzeichnet hohen Quartalsverlust

Im 1. Quartal hat der chinesischen Solarkonzern ReneSola trotz eines starken Umsatzanstiegs erneut Verluste erwirtschaftet. Wie das Unternehmen aus Jiashan mitteilte, belief sich der Quartalsverlust auf 39 Millionen Dollar oder 23 Dollarcent je Aktie. Im 1. Quartal 2012 hatten die Chinesenebenfalls ein Minus von 23 Dollarcent je Aktie verbucht. Dabei ist der Quartalsumsatz um 34 Prozent auf 284,2 Millionen Dollar gewachsen. Die Auslieferung von Solarkomponenten lag mit insgesamt 662,1 Megawatt (MW) weit über dem Vorjahreswert von 466 MW.

Dass trotzdem wieder hohe Verluste anfielen, erklärt ReneSola zum einen mit dem anhalten Preisverfall bei Solarprodukten, eine Folge des Überangebotes im Weltmarkt. Zum anderen habe man weniger Solarwafer ausgeliefert, mit denen das Unternehmen eine deutlich höhere Marge erziele als mit Solarmodulen.
Für das Gesamtjahr rechnen die Chinesen mit Auslieferungen im Umfang von 2.700 bis 2.900 MW. Nach einem Absatz von Modulen und Wafern mit 2.200 Megawatt (MW) Leistungskapazität in 2012 würde Renesola damit einen Absatzrekord erzielen.

ReneSola Ltd: ISIN US75971T1034 / WKN A0NBAR
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x