21.05.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

REpower-Großaktionär Suzlon Energy: heute hüh morgen hott – Inder wollen Anteil doch weiter aufstocken

Die Verwirrung um die Pläne des indischen Windanlagenherstellers Suzlon Energy hinsichtlich seiner Beteiligung an der Hamburger REpower Systems AG wird immer größer. Nachdem gestern Nachrichten den Kurs der REpower-Aktie belastet hatten, der indische Großaktionär von REpower wollte Anteile abstoßen, wird heute das Gegenteil berichtet. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) in ihrem Onlineauftritt berichtet, will Suzlon seine Beteiligung doch aufstocken. Die Zeitung „Business Standard“ zitiere Suzlon-Chairman Tulsi R Tanti mit der Absicht, die 53 Prozent an REpower zu kaufen, die der französische Atomkonzern Areva und die portugiesische Stahl- und Metallbaugruppe Martifer halten. Suzlon hat sich demnach bereits einen Kredit für die Transaktion beschafft. Als Preis pro REpower Aktie habe Tulsi 150 Euro angegeben, so der Bericht.

Aktie von REpower legten in Frankfurt am Morgen um 2,33 Prozent zu auf 238,43 Euro. Vor einem Jahr hatten sie 165 Euro gekostet, vor zwei Jahren 39 Euro.

REpower Systems AG: ISIN DE0006177033 / WKN 617703

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x