27.07.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

REpower steigert Quartalsumsatz und -gewinn deutlich

Nach vorläufigen Berechnungen hat der Hamburger Windradhersteller REpower Systems SE das erste Quartal seines Geschäftsjahres 2011/12 (Bilanzstichtag 30. Juni) mit einem deutlichem Umsatz- und Gewinnzuwachs abgeschlossen.


Wie die Tochtergesellschaft des indischen Windradherstellers Suzlon bekannt gab, stieg der Quartalsumsatz auf Jahressicht um 23 Prozent auf 262,5 Millionen Euro. Gleichzeitig vervielfachte sich der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 1,5 auf 10 Millionen Euro. Die Zuwächse erklärt REpower mit gesteigerten Geschäftsvolumina im Nordamerika- und im Offshore-Geschäft.


Der Auftragseingang der ersten drei Monate des REpower-Geschäftsjahres lag mit Bestellungen im Wert von 218 Millionen Euro allerdings satte 32 Prozent unter dem Neuauftragswert im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dagegen wuchs der Auftragsbestand auf Jahressicht bezogen auf die Leistungskapazität von 2.095 Megawatt (MW) auf 2.382 MW. Dies entspreche einem potenziellen Umsatzerlös von 2,6 Milliarden Euro, so REpower. Zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres belief sich der potenzielle Umsatzerlös aus bestehenden Aufträgen auf 2,4 Milliarden Euro.

Testierte Zahlen für die Berichtsperiode will REpower am 12. August 2011 mit dem vollständigen Quartalsbericht vorlegen.

REpower Systems AG: ISIN DE0006177033 / WKN 617703
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x