REpower Systems AG: Vorläufige Halbjahreszahlen 2010/11 bestätigt

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Hamburg  -  Im Zeitraum vom 1. April bis 30. September 2010 erwirtschaftete die REpower Systems AG  (WKN 617703)  eine Gesamtleistung von 515,2 Mio. EUR (Vorjahr: 617,0  Mio. EUR) und einen Konzernumsatz von 499,0 Mio. EUR (Vorjahr: 609,7  Mio. EUR). Das Betriebsergebnis verzeichnete einen Anstieg auf 34,3 Mio. EUR nach 31,3 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2009/10. Nach Abzug  von Zinsen und anderen Finanzierungsaufwendungen ergab sich für den Berichtszeitraum ein Ergebnis vor Steuern in Höhe von 33,4 Mio. EUR  im Vergleich zu 26,5 Mio. EUR im entsprechenden Vorjahreszeitraum.  Das Nettoergebnis verbesserte sich um 24,6% von 17,5 Mio. EUR auf  21,8 Mio. EUR.

In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2010/11 hat die REpower
Systems Gruppe eine Gesamtleistung in Höhe von 515,2 Mio. EUR  erzielt, was einem Rückgang um 16,5% im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode (617,0 Mio. EUR) entspricht. Der Umsatz entwickelte sich ebenfalls rückläufig und fiel im Vorjahresvergleich von 609,7  Mio. EUR auf 499,0 Mio. EUR. Das Betriebsergebnis (EBIT) hingegen erhöhte sich um 9,6% von 31,3 Mio. EUR auf 34,3 Mio. EUR; das Ergebnis vor Steuern stieg um 26,0% von 26,5 Mio. EUR auf 33,4 Mio. EUR. Nach Steuern ergab sich für das erste Halbjahr des  Geschäftsjahres 2010/11 ein Nettoergebnis in Höhe von 21,8 Mio. EUR, was einer Steigerung um 24,6% gegenüber der Vorjahresperiode entspricht.

Die Auftragssituation entwickelte sich im Berichtszeitraum positiv: In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2010/11 verbuchte die Gesellschaft Auftragseingänge mit einer Gesamtleistung von rund 565 MW (Vorjahr: 437 MW). Der Auftragsbestand betrug per 30. September 2010 2.254 MW und lag somit deutlich über dem Wert des  Vorjahresstichtags von 1.307 MW. Das vertraglich abgesicherte Auftragsvolumen belief sich zum Stichtag auf 2,58 Mrd. EUR nach 1,60 Mrd. EUR Ende September 2009. Die Installationszahlen erhöhten sich  leicht: Im Berichtszeitraum hat das Unternehmen Windenergieanlagen  mit einer Gesamtleistung von 399 MW aufgestellt oder installiert, ein Anstieg um 3,4% im Vergleich zur ersten Geschäftsjahreshälfte 2009/10 (386 MW).

Für das Gesamtjahr 2010/11 hatte die REpower Systems AG zuletzt eine Steigerung der Konzern-Gesamtleistung auf 1,5-1,6 Mrd. EUR sowie eine operative Ergebnismarge (EBIT-Marge) zwischen 7,5% und 8,5% in Aussicht gestellt. Der Vorstand hält an diesen Zielen fest, möchte  aber betonen, dass die Unsicherheit hinsichtlich der Zielerreichung Aufgrund einer zunehmenden Anzahl kundenseitiger Projektverschiebungen stark gestiegen ist.

Am 15. November 2010 findet um 10.00 Uhr (CET) eine Telefonkonferenz
für Analysten und Journalisten statt. Die Einwahlnummer lautet +49 (0)69 247 501 899

Die Telefonkonferenz wird in englischer Sprache abgehalten. Eine Aufzeichnung des Conference Calls wird anschließend auf der Website  www.repower.de zur Verfügung gestellt.

Rückfragehinweis:

Daniela Puttenat
Tel.: +49(0)40 5555090-3024
E-Mail: d.puttenat@repower.de
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x