06.11.14 Finanzdienstleister

RepRisk AG kooperiert mit Fortbildungszentrum des PRI

Der Züricher Informationsdienstleister RepRisk AG intensiviert seine Zusammenarbeit mit der UN-gestützten Initiative für verantwortungsbewusstes Investment (Principles for Responsible Investment PRI). Seit neuestem kooperieren die Schweizer, die auf Datenanalyse zu Reputationsrisiken von Unternehmen spezialisiert sind mit der Responsible Investment Academy (RI Academy), einem Fortbildungszentrum der PRI-Initiative für Finanzprofis zum Thema Investment nach Nachhaltigkeitskriterien. Dies sei jüngst vereinbart worden, erklärte die RepRisk AG.

Die weltweite Datenbank von RepRisk, in der kritische Berichte von Vereinen, Verbänden, Behörden und Medien erfasst und für einen Index ausgewertet werden, seien eine große Hilfe, um gut informiert über relevante Sachverhalte diskutieren zu können, erklärte Fiona Reynolds, Managing Director des PRI.

Näheres zur RepRisk AG und wie die RepRisk-Datenbank als digitales Werkzeug für die Nachhaltigkeitsanalyse funktioniert lesen Sie in diesem  Kurzportrait (Link entfernt).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x