26.01.15 Finanzdienstleister

RepRisk liefert Daten für Rangliste der 100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt

Wer als Akteur am Kapitalmarkt die Nachhaltigkeit von Konzernen beurteilen will, ist auf Informationsdienstleister angewiesen. Dazu gehören neben Nachhaltigkeitsratingagenturen auch Unternehmen wie die RepRisk AG aus Zürich, die Informationen über Unternnehmen sammeln und in Datenbanken verfügbar machen. RepRisk ist auf die Analyse von Reputationsrisiken spezialisiert. Die weltweit angelegte RepRisk-Datenbank fasst kritische Unternehmensberichterstattung von Medien, Nichtregierungsorganisationen sowie Behörden und Verbänden zusammen.

Wie das Unternehmen aus Zürich mitteilt, war es jetzt beteiligt an der Ermittlung der 100 nachhaltigsten Großkonzerne, deren Liste von Corporate Knights Capital auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos vorgestellt wurde. Hier rangiert der deutsche Sportartikelhersteller adidas auf Platz 3 hinter zwei US-Unternehmen: dem erstplatzierten Biotechnologie-Konzern Biogen und hinter dem Pharmaunternehmen Allergan.

Corporate Knights Capital ist den Angaben zufolge schon länger ein Kunde von RepRisk. Für die Zusammenstellung der „Global 100 Most Sustainable Corporations in the World“ (Global 100), als die dieses Ranking firmiert, habe RepRisk wichtige und vor allem aktuelle Informationen beigetragen, betonte Toby Heaps, CEO of Corporate Knights Capital, in einer Unternehmensmitteilung.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x