16.07.08

Roth & Rau AG: Aktien notieren ab dem 21. Juli 2008 'ex Berichtigungsaktien'

Aufgrund der von der ordentlichen Hauptversammlung der Roth & Rau AG vom 4. Juli 2008 beschlossenen und am 8. Juli 2008 in das Handelsregister eingetragenen Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln um 10.350.000 Euro werden den Aktionären der Gesellschaft nach dem Stand vom 18. Juli 2008, abends, auf jeweils eine alte Stückaktie zusätzlich drei neue Berichtigungsaktien zugeteilt. Ab dem 21. Juli 2008 werden die alten Roth & Rau-Aktien 'ex Berichtigungsaktien' notieren und die Berichtigungsaktien, die dieselbe ISIN und WKN wie die alten Aktien erhalten, in die bestehende Preisfeststellung einbezogen. Die Beteiligung der Aktionäre bleibt von dem Aktiensplit unberührt. Aufgrund der Vervierfachung der Aktienanzahl wird sich der Kurs der Roth & Rau-Aktie ab dem 21. Juli 2008 entsprechend verringern. Mit der Maßnahme will die Roth & Rau AG die Attraktivität ihrer Aktien erhöhen und einen noch breiteren Investorenkreis ansprechen.

Über die Roth & Rau AG: Die Roth & Rau AG mit Sitz in Hohenstein-Ernstthal (ISIN DE000A0JCZ51) ist nach Marktanteilen einer der weltweit führenden Anbieter von Plasmaprozesssystemen für die Photovoltaikindustrie. Daneben bietet die Gesellschaft Komponenten und Prozesssysteme auf der Basis der Plasma- und Ionenstrahltechnologie für andere Branchen an. Die Anlagen werden von Roth & Rau entwickelt sowie in den Geschäftsbereichen Photovoltaik und Plasma- und Ionenstrahltechnologie produziert und weltweit vertrieben. Im Geschäftsbereich Photovoltaik bietet Roth & Rau vor allem Produktionsanlagen für die Antireflexbeschichtung sowie vollautomatisierte Produktionslinien (Turnkey-Produktionslinien) für die Herstellung von kristallinen Silizium-Solarzellen an. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Fertigung von Anlagen für die Beschichtung von Dünnschichtsolarmodulen. Im zweiten Geschäftsbereich Plasma- und Ionenstrahltechnologie, der im Geschäftsjahr 2007 6 % zum Umsatz beisteuerte, produziert die Gesellschaft Plasma- und Ionenquellen sowie Prozesssysteme für plasma- und ionenstrahlgestützte Dünnschicht- und Oberflächenbearbeitungsverfahren. Kunden sind in diesem Geschäftsbereich insbesondere Unternehmen der Halbleiter- und der Automobilindustrie, Forschungs- und Entwicklungsabteilungen verschiedener anderer industrieller Branchen einschließlich der Photovoltaik sowie Forschungsinstitute und Universitäten. Die Roth & Rau AG erzielte im Geschäftsjahr 2007 nach IFRS ein EBIT von 14 Mio. Euro bei einem Umsatz von 146 Mio. Euro und beschäftigte durchschnittlich 190 Mitarbeiter. Im ersten Quartal 2008 erwirtschaftete die Roth & Rau AG gemeinsam mit ihren erstmals konsolidierten Tochtergesellschaften bei einem Umsatz von 44 Mio. Euro ein EBIT von 4,4 Mio. Euro. Zum 31. März 2008 beschäftigte die Roth & Rau-Gruppe 286 Mitarbeiter.

Kontakt:
Haubrok Investor Relations GmbH
Simone Gorny
Kaistraße 16
40221 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/30126-130
Fax: +49 (0)211/30126-5130
E-Mail: s.gorny@haubrok.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x