24.08.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Roth & Rau verkauft Unternehmenssparte nach China

Der Konzernumbau beim Solarausrüster Roth & Rau AG aus Hohenstein-Ernstthal schreitet voran. Die Tochter der schweizerischen Mayer Burger AG teilte mit, sie habe alle ihre Geschäftsanteile der Roth & Rau CTF Solar GmbH an einen chinesischen Investor verkauft. Damit trennt sich Roth & Rau von ihrer Maschinenbau-Sparte für Produktionslinien von Dünnschichtsolarmodulen auf Cadmiumtellurid-Basis. Zusätzlich habe der nicht näher benannte chinesische Investor eine Beschichtungsanlage für Dünnschicht-Solarmodule bei Roth und Rau erworben. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es.


Die Cadmiumtellurid-Beschichtungsanlage werde voraussichtlich im dritten Quartal 2012 ausgeliefert und bis Mitte 2013 in China in Betrieb genommen. Überdies habe man mit dem chinesischen Kunden die Lieferung von vier weiteren Beschichtungsanlagen vereinbart, so Roth & Rau.


Der Verkauf der CFT Solar GmbH sei Teil des Konzernumbaus, der bereits seit Jahresbeginn 2011 läuft. Ziel der strategischen Neuausrichtung sei es, statt auf den Verkauf von Maschinen zur Herstellung von Photovoltaikprodukten, auf Systemlösungen und Technologiepakete zu setzen.


Erst im Februar 2009 hatte die Roth & Rau AG ihrerseits die Übernahme der ebenfalls in Hohenstein-Ernstthal ansässigen CTF Solar GmbH bekanntgegeben. Damals hieß es, das Unternehmen sei für einen einstelligen Millionenbetrag zugekauft worden. Die Geschäfte der Roth & Rau AG laufen seit geraumer Zeit eher schlecht. In der aktuellen Halbjahresbilanz wies das Unternehmen einen Umsatzeinbruch und Verluste aus (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete).

Roth & Rau AG: ISIN DE000A0JCZ51 / WKN A0JCZ5
Meyer Burger Technology AG: ISIN CH0108503795 / WKN A0YJZX
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x