Bus mit Brennstoffzellenantrieb von Ballard Power Systems. / Foto: Unternehmen

02.01.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Rückschlag in China: Ballard Power muss Prognose korrigieren

Einen Rückschlag auf dem chinesischen Markt hat die kanadische Brennstoffzellentechnikspezialistin Ballard Power Systems hinnehmen müssen. Weil zwei Lizenzen für den chinesischen Markt nun widerrufen worden seien, werde das Unternehmen aus Burnaby in British Columbia die Gesamtjahresprognose für 2014 nicht erreichen, kündigte der Vorstand an.


Über die Lizenzen, hätte Ballard Power Brennstoffzellentechnik zum Antrieb von Bussen auf dem chinesischen Markt verkaufen können. Als Folge der Stornierung dieser Lizenzen werde Ballard Power im vierten Quartal 2014 voraussichtlich auf  bis zu 4,5 Millionen Dollar liquide Mittel und drei Millionen Dollar zusätzlichen Umsatz verzichten müssen, so das Unternehmen. Stattdessen sei zu einem späteren Zeitpunkt eine Kompensationszahlung in Höhe von 4,5 Millionen Dollar zu erwarten, hieß es. Dazu, wie sich die geplatzten Geschäfte konkret auf Umsatz und Gewinn im Gesamtjahr 2014 auswirken werden, will sich die Ballard-Führung in kürze ausführlicher äußern, hieß es weiter.

Ballard Power Systems Inc.:  ISIN CA0585861085  / WKN A0RENB  

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x