Produkte von Procter & Gamble. Eine Anleihe des US-Konsumgüterkonzerns aus den USA gehört zuden größten Investments im Portfolio des C-Quadrat Global Quality ESG Bond Fund, den nachhaltigen Rentenfonds mit der besten Wertentwicklung im Juni. / Foto: Unternehmen

  Fonds / ETF, Fonds des Monats

Rund 7 Prozent Halbjahres-Plus für nachhaltige Rentenfonds – Monatssieger im Juni mit klarer Kante gegen Kernkraft und Gentechnik

Die meisten nachhaltigen Rentenfonds haben im ersten Halbjahr an Wert gewonnen, viele davon deutlich. Jeder dritte der 36 Nachhaltigkeitsfonds dieser Kategorie verbesserte sich bis zur Jahresmitte um mindestens vier Prozent. Zulegen konnten die meisten nachhaltigen Rentenfonds auch im Juni. Im vergangenen Monat erreichten vier von ihnen über zwei Prozent Wertzuwachs. Das geht aus unserer Datenbank ECOfondsreporter hervor.

Erfolgreichster nachhaltiger Rentenfonds des ersten Halbjahres wurde der KBC Renta Canarenta mit einem Wertzuwachs von 7,4 Prozent im Zeitraum Januar bis Juni. Dieser Fonds investiert in kanadische Schuldverschreibungen. Im Portfolio befinden sich ausschließlich Staatsanleihen. Das ist aus nachhaltiger Sicht bedenklich, weil Kanada seit Jahren die sehr klimafeindliche und ressourcenintensive Gewinnung von Öl aus Sand betreibt sowie einen massiven Raubbau an seinen Urwaldbeständen. Zudem hat die im November 2015 abgewählte kanadische Staatsführung das Klimaschutzprotokoll von Kyoto gekündigt. Für Investoren, denen Umwelt- und Klimaschutz wichtig sind, kommt dieser nachhaltige Rentenfonds daher kaum in Frage.

Als Gesamtkosten kassiert KBC Asset Management, einer Tochter der belgischen KBC Gruppe für den KBC Renta Canarenta pro Jahr 1,10 Prozent bezogen auf das angelegte Kapital. Das Fondsvolumen beträgt rund 70 Millionen Kanadische Dollar. Das sind umgerechnet rund 49 Millionen Euro. Es gibt von dem Fonds eine thesaurierende Tranche und eine Tranche, die ihre Erträge an die Anleger ausschüttet.

Die besten nachhaltigen Rentenfonds im 1. Halbjahr

* In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.

Der zweitbeste nachhaltige Rentenfonds des ersten Halbjahres war mit einem Wertzuwachs von 5,3 Prozent der C-Quadrat Global Quality ESG Bond Fund der C-Quadrat Investment AG aus Wien. Er verbesserte sich allein im Juni um 2,9 Prozent und wurde damit zum Fonds des Monats.  Dieser 2009 aufgelegte nachhaltige Rentenfonds hat seither ein Volumen von 32 Millionen Euro aufgebaut. Anfallende Gewinne werden thesauriert, fließen also dem Fondsvermögen zu. Die Gesamtkosten summieren sich auf 0,98 Prozent.

Das Fondsmanagement des C-Quadrat Global Quality ESG Bond Fund muss überwiegend in Wertpapiere mit Bezug zu den Bereichen Umweltschutz, Soziales und gute Unternehmensführung investieren. Es gelten aber viele Ausschlusskriterien und die meist ohne jede Toleranzschwelle. Tabu sind etwa Wertpapiere von Unternehmen, die Geschäfte mit Kernkraft oder mit Gentechnik, mit Pornographie oder mit Glücksspiel machen. Zu den größten Positionen im Portfolio gehören Anleihen von Großkonzernen wie Intel, Pepsico, Procter & Gamble, Roche und Unilever.

Die besten nachhaltigen Rentenfonds im Juni

* In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.

ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zunächst im Auftrag des NRW-Umweltministeriums; mittlerweile werden die in der Branche anerkannten Zahlen von ECOreporter.de als ein Ergebnis der eigenen fortlaufenden Marktuntersuchungen veröffentlicht. Als ECOreporter.de 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2015 belief sich das Volumen der 261 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 37,6 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x