13.05.13 Erneuerbare Energie

Russland will verstärkt Grünstrom produzieren

Im Bereich der Erneuerbaren Energien ist Russland ein schlafender Riese. Ein  neuer Gesetzentwurf zur Förderung regenerativer Energieproduktion soll ihn nun wecken. Er visiert klare Ausbauziel für die Jahre bis 2020 an.

Er sieht vor, dass Fördermittel im Gesamtumfang von umgerechnet zwei Milliarden Euro bereitgestellt werden, um den Anteil der Erneuerbaren Energien bis 2020 auf 4,5 Prozent an der gesamten Energieproduktion zu erhöhen. Angestrebt wird eine installierte Grünstromkapazität von elf Gigawatt (GW).

Allerdings ist dieses Ziel nicht neu. Schon in 2009 hatte die Regierung in Moskau das Ziel ausgegeben, diese Marke bis 2020 zu erreichen. Als Zwischenschritte sollten bis 2015 2,5 Prozent erreicht werden und bis 2010 1,5 Prozent. Doch das Ziel für 2010 ist bis heute nicht erreicht worden. Und wie die Förderung der Erneuerbaren Energien konkret gestaltet werden sollen, geht aus dem aktuellen Entwurf nicht hervor.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x