08.07.09 Erneuerbare Energie

RWE Innogy investiert Wagniskapital in skandinavische Erneuerbare Energie Unternehmen

An dem dänischen Hersteller von dezentralen Kraft-Wärme-Kopplungssystemen, Stirling DK ApS, hat RWE Innogy mit Wagniskapital eine Minderheitsbeteiligung erworben. Laut Unternehmensangaben ist sie ferner in die schwedische Technologiefirma Mantex AB eingestiegen. Diese hat ein automatisiertes, kontinuierliches Verfahren zur Bestimmung des Feuchtigkeitsgehalts in Biomasse entwickelt. RWE Innogy ist die Grünstromsparte des Essener Energiekonzerns RWE. Deren Sparte RWE Innogy Ventures verantwortet die Investitionen in innovative Unternehmen im Bereich der Erneuerbaren Energien. Crispin Leick, dort Executive Director Ventures, erläuterte gegenüber ECOreporter.de im Februar 2009, nach welchen Kriterien sein Unternehmen die Beteiligungen auswählt. Per Opens external link in new windowMausklick gelangen Sie zu dem Interview.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x