11.06.10 Anleihen / AIF

„Sachwert-Investments wie Wald werden einer der Gewinner des höheren Sicherheitsbedürfnisses der Verbraucher sein.“ - ECOreporter.de - Aussteller-Interview mit ForestFinance




Per Opens external link in new windowMausklick erfahren Sie mehr über die Messe Grünes Geld in München.

ECOreporter.de:  Wofür steht die ForestFinance Gruppe? Können Sie Ihr Unternehmen  und das Kerngeschäft kurz vorstellen?

Michael van Allen: ForestFinance und sein Geschäftsführer Harry Assenmacher bieten seit  14 Jahren nachhaltige Waldinvestments in Panama an. Die Spannbreite der Produkte reicht vom Baumsparvertrag für nur  33 Euro monatlich über das WaldSparBuch mit Rückkaufgarantie bis hin zum eigenen Wald mit Grundbucheintrag. Seit 2008 bieten wir mit CacaoInvest auch ein Forstagroprodukt mit jährlichen Ausschüttungen ab dem zweiten Jahr an. Unsere Tochter CO2OL ist zudem Spezialist für CO2-Dienstleistungen, also für CO2-Mengenermittlung, CO2-Rechner, CO2-Zertifizerung und –Handel.

ECOreporter.de: Wie hat sich Ihr Unternehmen seit der Gründung entwickelt?

Michael van Allen: Da ForestFinance bereits seit Mitte der 90er Jahre Waldinvestments anbietet, ist es mittlerweile ein breit diversifiziertes Unternehmen. Die Aktivitäten reichen von Landakquise, Beförsterung, Waldgutachten und Holzvermarktung bis hin zu der Gewinnung und dem Verkauf von CO2-Zertifikaten. Seit 2007 ist ForestFinance zudem in Vietnam mit Aufforstung und in Kürze auch mit Waldinvestment-Angeboten aktiv.

ECOreporter.de:  Was erhoffen Sie sich von der Messe Grünes Geld 2010 in München?

Michael van Allen: Deutschlandweit haben wir fast 6.000 Kunden, darunter alleine in Bayern über eintausend, die uns auf der Messe treffen können. Ihre Messe ist für uns eine interessante Plattform zum Informationsaustausch. Generell haben wir die Erfahrung gemacht, dass unsere Waldinvestments noch relativ unbekannt sind, jedoch im persönlichen Gespräch - wie auf einer Messe - auf großes Interesse und große Nachfrage stoßen.  

ECOreporter.de:  Was wollen Sie auf der Messe Grünes Geld in München präsentieren?

Michael van Allen: Neben unseren nachhaltigen Waldinvestment-Produkten, wie dem BaumSparVertrag für Kleinsparer, dem WaldSparBuch mit Rückkaufgarantie,  WoodStockInvest als Eigenwaldprodukt bieten wir mit CacaoInvest die Möglichkeit des Investments in Biokakao und Edelholz. CacaoInvest bietet Ausschüttungen ab dem zweiten Investitionsjahr, als sehr ähnlich der Auszahlungsweisen von Wind- und Solarfonds.

ECOreporter.de: Worauf legen Sie in Ihrer Branche im Jahr 1 nach der Finanzkrise besonderen Wert?

Michael van Allen: Wald bietet als Sachwert-Investment historisch betrachtet größeren Schutz gegen höhere Inflation, die uns wahrscheinlich droht. Zudem hat Wald durch das Baumwachstum den Vorteil eines natürlichen Zinseszinses, was es z.B. von Goldinvestment oder anderen Anlagen abhebt. Wir bemühen uns seit Unternehmensgründung, Ökologie und Ökonomie gleichwertig zu verzahnen. Das bedeutet unter anderem, dass wir sehr artenreiche Mischwälder schaffen, was auch durch Studien belegt wurde. Unsere Flächen werden zudem seit über 13 Jahren zertifiziert bewirtschaftet und entsprechend jährlich von unabhängiger Seite hinsichtlich der Einhaltung ökologischer und sozialer Anforderungen überprüft.
In den letzten Jahren gewann das Thema Sicherheit immer mehr an Bedeutung.  ForestFinance ist hier gut aufgestellt. Wir verfügen über vierzehn Jahre Forsterfahrung und sind der einzige deutsche Anbieter, der bereits Erlöse an seine Investoren ausgezahlt hat.
Wir bieten fünf Prozent Versicherungsfläche sowie eine Feuerversicherung und eine Nachpflanzgarantie für die ersten fünf Jahre. Unsere Kunden genießen deutsche Verbraucherschutz- und Vertragsrechte und sind Teil einer Erntegemeinschaft.
Mit einem Waldinvestment bieten wir Realwertschutz mit der Möglichkeit der Grundbucheintragung. Zusammen genommen bieten wir also ein großes Gesamtpaket an Sicherheiten für die Kunden.

ECOreporter.de: Auf welche zukünftigen Marktherausforderungen haben Sie sich wie eingestellt?

Michael van Allen: Anleger erwarten mehr Transparenz, mehr Sicherheit und mehr Erfahrung. Diese Ansprüche stellen wir an uns.

ECOreporter.de:  Wie bewerten Sie den Umgang mit den Klimaschutzzielen in Deutschland und Europa?

Michael van Allen: Klimaschutz wird zu stark als Beschränkung und zu wenig als Chance begriffen. Dabei hat Deutschland bisher sehr stark von Energiespar- und Umwelttechnologien und seinen herausragenden Exportchancen dadurch profitiert.

ECOreporter.de: Wie lange kann es Ihrer Meinung nach noch Investmentmodelle wie Ihres geben?

Michael van Allen: Wald hat es schon vor Millionen von Jahren gegeben und Wald wird es sicher auch noch in vielen tausend Jahren geben. Die Nachfrage nach Holz steigt, die weltweiten Vorräte an Urwäldern schrumpfen. Alle Studien prognostizieren eine positive Zukunft für Waldinvestments.

ECOreporter.de:  Was erwarten sie für die Zukunft? Wo sehen sie die Forest Finance Gruppe im Jahr 2012?

Michael van Allen: Sachwert-Investments wie Wald werden einer der Gewinner des höheren Sicherheitsbedürfnisses der Verbraucher sein. Neben unseren etablierten Waldinvestmentprodukten BaumSparVertrag oder WoodStockInvest werden wir zukünftig verstärkt kürzer laufende Waldinvestment-Angebote anbieten.

ECOreporter.de: Herzlichen Dank für das Gespräch!

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x