11.12.09

S.A.G. Solarstrom AG: Photovoltaik-Anlage an das SOS-Kinderdorf Württemberg in Schorndorf-Oberberken gespendet

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


Freiburg, 10. Dezember 2009. Die S.A.G. Solarstrom AG (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008), Freiburg, hat im Rahmen ihres in 2008 initiierten Spendenprojektes „Mehr Energie für Kinder“ dem SOS-Kinderdorf Württemberg in Schorndorf-Oberberken eine 17 kWp-Photovoltaik-Anlage gespendet. Heute wurde die Photovoltaik-Anlage von Dr. Karl Kuhlmann, CEO der S.A.G. Solarstrom AG, offiziell an Hanne Mörtl, Leiterin des SOS-Kinderdorfes Württemberg, übergeben. Die Anlage wird jährlich rund 17.000 kWh Öko-Strom produzieren, mit dem vier Haushalte mit je vier Personen versorgt und 12 Tonnen CO2 eingespart werden können. Das SOS-Kinderdorf profitiert damit in den nächsten 20 Jahren von den Stromerträgen, die sich auf jährlich rund 7.300 EUR belaufen. Die S.A.G. Solarstrom AG unterstreicht mit dieser Spende die Nachhaltigkeit ihres sozialen Engagements.

In 2010 feiert das SOS-Kinderdorf Württemberg sein 50jähriges Jubiläum. Kinder aller Altersstufen können hier in Sicherheit, Geborgenheit und familiärer Atmosphäre aufwachsen. Zum SOS-Kinderdorf Württemberg gehören neben den zehn SOS-Kinderdorf-Familien mit je bis zu sechs Kindern auch zwei Wohngruppen, zwei öffentliche Kindergärten und verschiedene ambulante Hilfsangebote für Familien. Das SOS-Kinderdorf ist damit auch integraler Bestandteil der Gemeinde Schorndorf.

Anlage in Schorndorf wird jährlich 7.300 EUR für das SOS-Kinderdorf erwirtschaften

Die 17 kWp-Photovoltaik mit einem Marktwert von über 50.000 EUR wurde vom Montageteam der S.A.G. Solarstrom AG Anfang November innerhalb von nur vier Tagen auf einem Verwaltungsgebäude des SOS-Kinderdorfes errichtet und ist bereits an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. Wie schon bei der 7,5 kWp-Anlage im SOS-Kinderdorf Schwarzwald in Sulzburg kamen auch hier zertifizierte Qualitätsmodule von Yingli Green Energy sowie Wechselrichter von KACO New Energy zum Einsatz. Die meteocontrol GmbH, mit weltweit über 11.000 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 1,2 GWp Marktführer in der professionellen Anlagenüberwachung, hat darüber hinaus die benötigte Hardware für eine webbasierte Überwachung der Anlage gespendet. Das SOS-Kinderdorf kann so jederzeit über das Webportal einsehen, wie viel Strom die PV-Anlage produziert.

Das SOS-Kinderdorf erhält nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) von seinem lokalen Energieversorger in den nächsten 20 Jahren 0,43 EUR pro eingespeister kWh als Vergütung. Die PV-Anlage wird demnach jedes Jahr je nach Sonneneinstrahlung mehr als 7.300 EUR für das SOS-Kinderdorf erwirtschaften.

„Nachhaltigkeit ist mehr als Umweltschutz“, betont Dr. Karl Kuhlmann, CEO der S.A.G. Solarstrom AG. „Soziale Verantwortung gehört für uns untrennbar dazu. Wir haben auf unser Spendenprojekt überaus positive Resonanz von unseren Aktionären, Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten erhalten und freuen uns deshalb, dass wir unser Engagement in diesem Jahr in Schorndorf fortführen konnten.“

„Von dieser großzügigen Spende werden die Kinder des SOS-Kinderdorfes in den nächsten zwanzig Jahren nicht nur finanziell profitieren, sondern auch ideell. Wir produzieren damit Ökostrom und leisten einen Beitrag zum Umweltschutz. Vielen Dank!“ so Hanne Mörtl, die Leiterin des SOS-Kinderdorfes Württemberg.

„Mehr Energie für Kinder“ – das Spendenprojekt der S.A.G. Solarstrom AG

2008 hat die S.A.G. Solarstrom AG das Spendenprojekt „Mehr Energie für Kinder“ ins Leben gerufen, um Kindern mit Photovoltaik-Anlagen erneuerbare Energie zu schenken und sie damit nachhaltig finanziell zu unterstützen. In 2008 hat die S.A.G. Solarstrom AG eine 7,5 kWp Anlage an das SOS-Kinderdorf Schwarzwald in Sulzburg gestiftet. In 2009 erhielt jetzt das SOS-Kinderdorf Württemberg in Schorndorf-Oberberken eine 17 kWp Anlage. Das Spendenprojekt soll auch in 2010 fortgeführt werden. Mehr Informationen zum Projekt finden sich auf der S.A.G.-Website www.solarstromag.com.

Über die S.A.G. Solarstrom AG

Die S.A.G. Solarstrom AG (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008), Freiburg, ist herstellerunabhängiger Anbieter von individuell für den Kunden konfigurierten, qualitativ hochwertigen Photovoltaik-Anlagen. Die Unternehmensgruppe errichtet national und international effiziente Anlagen in allen Größenordnungen. Mit eigenen Anlagen produziert das Unternehmen nachhaltig Solarstrom.

Zum Leistungsportfolio der S.A.G. Solarstrom AG gehören außerdem Dienstleistungen rund um den gesamten Lebenszyklus von Photovoltaik-Anlagen, darunter Energie- und Wetterdatenmanagement, Ertragsgutachten, Fernwartung und Instandhaltung sowie Versicherung und Finanzierung. Der Konzern bietet damit eine umfassende Photovoltaik-Wertschöpfungskette vom Ertragsgutachten über Planung, Bau, Betrieb, Überwachung bis hin zu Optimierung, Repowering oder Rückbau.

Das Unternehmen wurde 1998 gegründet und zählt zu den Pionieren der Solarbranche. Rund 160 Spezialisten arbeiten an den vier Standorten in Deutschland sowie den Tochtergesellschaften in Italien, Spanien, Österreich und der Schweiz.

Die S.A.G. Solarstrom AG ist im Freiverkehr nach dem Regelwerk M:access der Börse München notiert.

Weitere Informationen: www.solarstromag.com

S.A.G. Solarstrom AG
Sasbacher Straße 5
79111 Freiburg

Investor Relations
Veit-Gunnar Schüttrumpf
Tel.: +49-(0)761-4770-368
E-Mail: ir@solarstromag.com

Public Relations
Jutta Lorberg
Tel.: +49-(0)761-4770-311
E-Mail: presse@solarstromag.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x