27.12.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

S.A.G. Solarstrom AG setzt Aktienrückkauf fort

Bis zum 30. April 2010 plant der Freiburger Solarkonzern S.A.G. Solarstrom AG weitere maximal 500.000 eigene Aktien zurückzukaufen. Laut dem Unternehmen wurde dies aufgrund der aktuell guten Geschäftsentwicklung und der positiven Erwartungen für das nächste Geschäftsjahr beschlossen. Im Zeitraum vom 17. Juli bis 22. Dezember 2009 hat die S.A.G. den Angaben zufolge insgesamt 530.000 eigene Aktien erworben. Im eigenen Bestand befänden sich derzeit 537.000 eigene Aktien. Mit der unabhängigen Durchführung des Aktienrückkaufprogramms sei die CloseBrothers Seydler Bank, Frankfurt/Main, beauftragt worden.

Dr. Karl Kuhlmann, Vorstandsvorsitzender der S.A.G. Solarstrom AG, erklärte: „Die S.A.G. Solarstrom AG befindet sich nach wie vor auf einem ertragsorientierten Wachstumskurs. Die Fortsetzung des Rückkaufprogrammes erlaubt es uns, bei  strategischem Bedarf auf eigene Aktien, die auf dem derzeitigen Kursniveau erworben werden können, zurückgreifen zu können. Wie schon im August geschehen, können wir die Aktien zudem auch zur Erfüllung von Wandel- oder Optionsrechten verwenden. Damit vermeiden wir bei der Nutzung  der eigenen Aktien eine Verwässerung und steigern so die Attraktivität der S.A.G.-Aktien.“

S.A.G. Solarstrom AG: WKN 702100 / ISIN DE0007021008

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x