Die Konzernzentrale von SAP in Walldorf. / Foto: Unternehmen

14.09.16 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Aktien-Favoriten , Meldungen

SAP: Aktie des nachhaltigen Dividendenkönigs nun ein Kauf?

Der deutsche Softwarehersteller SAP SE aus Walldorf (Baden-Württemberg) zeigte im zweiten Quartal 2016 gute Zahlen – vor allem dank weiterhin boomender Geschäfte im Bereich der Cloud-Dienste. Der Umsatz stieg um 5 Prozent auf 5,2 Milliarden Euro. Nach Abzug von Steuern und Abschreibungen erzielte SAP einen Quartalsgewinn von 813 Millionen Euro. Das ist fast doppelt so viel wie im zweiten Quartal des Vorjahres 2015. Die SAP-Aktie ist ein nachhaltiger Dividendenkönig und eine ECOreporter-Favoriten-Aktie (mehr über Dividendenkönige und ECOreporter-Favoriten erfahren Sie  hier (Link entfernt)).

Das starke Umsatz- und Gewinnplus übertraf die Erwartungen der Analysten. Diese hatten durch den Brexit, das beschlossene Ausscheiden Großbritanniens aus der Europäischen Union, mit schwächeren Zahlen im zweiten Quartal 2016 gerechnet. Unternehmen könnten aus Unsicherheit über die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung in Europa und vor allem in Großbritannien Aufträge zurückhalten, so die überwiegende Meinung der Analysten zur wirtschaftlichen Situation des Softwarekonzerns. Wohl ein Trugschluss: Die neuen Regelungen, die Großbritannien jetzt aufgrund des Austritts treffen muss, erfordern in Behörden und bei Unternehmen mannigfaltige Softwareumstellungen. Und daran verdient SAP.

Die Dividende für die SAP-Aktionäre dürfte steigen

In den wichtigsten Unternehmens- und Bewertungskennzahlen hat SAP im zweiten Quartal 2016 zugelegt: Umsatz sowie Betriebsergebnis stiegen im einstelligen Prozentbereich, ebenso der Gewinn je Aktie. 2015 lag er bei 2,56 Euro und soll nun auf 3,37 Euro je Aktie am Ende des Geschäftsjahres 2016 ansteigen. Das wäre eine Verbesserung von 8,6 Prozent. Die Dividende für 2016 – und das ist für einen Dividendenkönig ausschlaggebend – soll 1,15 Euro betragen. Im Vergleich zum Vorjahr wäre das eine Steigerung von 4,6 Prozent. Für 2015 wurde eine Dividende von 1,10 Euro an die Aktionäre ausgeschüttet. Die Ausschüttungsquote – also der prozentuale Anteil des Unternehmensgewinns, der an die Aktionäre in Form von Dividenden ausgeschüttet wird – wird für 2016 voraussichtlich bei stabilen 36,8 Prozent liegen.

Das Software-Entwicklungs-Unternehmen SAP ist im Deutschen Aktienindex DAX gelistet. Sein Anteil am Index beträgt gut 8 Prozent.

Fazit: Die Aktie der SAP SE ist auf der Grundlage des heutigen Kurses von 78,60 Euro (14.9.2016, 10 Uhr) für langfristig orientierte Anleger ein Kauf.

In diesem  ECOreporter-Porträt von SAP (Link entfernt)  erfahren Sie, wie es um die Nachhaltigkeit des Konzerns bestellt ist, und wir erläutern dessen Dividendenpolitik.

SAP SE: ISIN DE0007164600 / WKN 716460
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x