29.08.08

Schott Solar AG: Rechtsformwechsel zur AG vollzogen

• Wichtiger Schritt für geplanten Börsengang
• Umbenennung des Mitterteicher Tochterunternehmens

Alzenau – Schott Solar hat mit Wirkung zum 28. August 2008 den Rechtsformwechsel in eine Aktiengesellschaft vollzogen und firmiert nun unter Schott Solar AG. Gleichzeitig wurde das Mitterteicher Tochterunternehmen in Schott Solar CSP GmbH umbenannt.

'Mit der Umfirmierung in eine AG haben wir einen weiteren wichtigen Schritt im Hinblick auf unseren geplanten Börsengang vollzogen. Und mit der Umbenennung unserer Tochter in Mitterteich unterstützen wir die Positionierung des Geschäftsbereichs Concentrated Solar Power auf den internationalen Märkten', betonte Dr. Martin Heming, Chief Executive Officer des Unternehmens. Erst Mitte Juni 2008 wurde die damalige Schott Solarthermie GmbH in Mitterteich aus der Schott AG gelöst und als 100%iges Tochterunternehmen in die Schott Solar GmbH eingebracht.

Die Schott Solar AG mit den Vorständen Dr. Martin Heming als Vorsitzender und Chief Executive Officer, Dr. Jürgen G. Kaiser-Gerwens in der Funktion des Chief Financial Officer, Dr. Gerrit Sames als Chief Operating Officer und Michael Harre als Chief Sales Officer, gliedert ihr operatives Geschäft in die beiden Geschäftsbereiche Concentrated Solar Power (CSP) und Photovoltaics. Im Geschäftsbereich CSP entwickelt, fertigt und vermarktet das Unternehmen hocheffiziente Receiver, eine der Schlüsselkomponenten für Solarkraftwerke mit Parabolrinnentechnologie. Nach eigener Einschätzung ist Schott Solar in diesem Bereich der weltweit führende Anbieter. In dem zweiten Geschäftsbereich Photovoltaics entwickelt, fertigt und vermarktet Schott Solar innovative und hochwertige Photovoltaikprodukte, mit denen das Unternehmen über kristalline Siliciumwafer, die weit überwiegend im Joint Venture mit der Wacker Chemie AG gefertigt werden, Solarzellen, Solarstrommodule und ASI Dünnschichtmodule auf der Basis von amorphem Silicium Kernbestandteile der Wertschöpfungskette photovoltaischer Stromerzeugung abdeckt.

Über Schott Solar:
Schott Solar ermöglicht mit ihren hochwertigen Produkten, das nahezu unerschöpfliche Potenzial der Sonne als erneuerbare Energiequelle zu nutzen. Zu diesem Zweck produziert Schott Solar wesentliche Komponenten für Photovoltaikanwendungen und Solarkraftwerke mit Parabolrinnentechnologie. In der Photovoltaikindustrie gehört das Unternehmen zu den wenigen integrierten Herstellern von kristallinen Siliciumwafern, Zellen und Modulen. Die Herstellung der Wafer erfolgt dabei überwiegend im Joint Venture Wacker Schott Solar GmbH, durch das auch die Siliciumversorgung als Voraussetzung für ein starkes Wachstum langfristig gesichert ist. Auch in der Dünnschichttechnologie zählt sich Schott Solar wegen ihrer über 20-jährigen Erfahrung zu den richtungsweisenden Unternehmen. Bei der Produktion von Receivern für Solarkraftwerke mit Parabolrinnentechnologie sieht sich Schott Solar als Markt- und Technologieführer. Die Receiver sind Schlüsselkomponenten von Großkraftwerken, die auf Basis der Parabolrinnentechnologie zentral Strom aus Sonnenenergie erzeugen und damit ganze Städte versorgen können. Schott Solar produziert in Deutschland, der Tschechischen Republik, den USA und in Spanien. Die Innovationskraft und technologische Kompetenz von Schott Solar reichen zurück bis in die späten 1950er Jahre. Die Schott Solar AG ist eine hundertprozentige Tochter des internationalen Technologiekonzerns Schott. Schott entwickelt Spezialwerkstoffe, Komponenten und Systeme für die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Solarenergie, Elektronik, Optik und Automotive. Der Schott Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2006/2007 mit rund 16.700 Mitarbeitern einen globalen Umsatz von rund 2,1 Milliarden Euro.

ASI® ist eine eingetragene Marke der Schott Solar AG.

Viten der Vorstände sowie eine Pressemeldung zur strategischen Neuausrichtung von Schott Solar finden sich im Internet unter www.ffpress.net/Kunde/SOL/

Weitere Informationen unter www.schottsolar.de

Pressebilder finden Sie zum Download unter www.schott-pictures.net


Kontakt:
Schott Solar GmbH 
Lars Waldmann     
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 (0)6023 - 91 1811
Fax: +49 (0)6023 - 91 1700
lars.waldmann@schott.com
www.schottsolar.de

Haubrok Investor Relations GmbH
Michael Werneke/Simone Gorny
Tel: +49 (0)211 - 30126 130
Fax: +49 (0)211 - 30126 172
ir.schottsolar@haubrok.de
www.haubrok.de

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x