Vestas-Windräder vom Typ V112 sollen im Südwesten Schwedens aufgestellt werden. / Foto: Unternehmen

28.10.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Schwedischer Projektierer setzt auf Vestas-Windräder

Bei Vestas geht es im Neugeschäft weiter Schlag auf Schlag. Die jüngste Bestellung erhielt der dänische Windradhersteller jetzt aus dem Nachbarland Schweden. Die Vestas-Aktie startete im Aufwärtstrend in den heutigen Handelstag.
Der Schwedische Projektierer Eulos Vind AB hat zum Bau eines Windparks im Südwesten des Landes acht Windräder vom Typ V112-3.3 MW mit 26 Megawatt Leistungskapazität geordert. Zusätzlich sei ein Service- und Wartungsvertrag mit fünf Jahren Laufzeit vereinbart worden, hieß es jetzt aus dem Vestas-Hauptquartier in Århus. Der Windpark „Kungsbacka-Iglasjön“ soll Vestas zufolge in der Provinz Västra Götaland entstehen und in der zweiten Jahreshälfte 2016 in Betrieb gehen. Eulos Vind zählt zur langjährigen Kundschaft von Vestas.
Die Vestas-Aktie verbesserte ihren Kurs im Xetra der Deutschen Börse heute bis 9:27 Uhr um 0,9 Prozent auf 52,85 Euro. Damit ist sie rund 16 Prozent teurer als vor vier Wochen und 98 Prozent teurer als vor einem Jahr.
Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 /  WKN 913769
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x