27.08.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Schweizer Anlagenhersteller errichtet Dünnschicht-Solarmodulfabrik in China

Eine Produktionsanlage für Dünnschicht-Solarmodule mit einer Jahreskapazität von 46 Megawatt peak (MWp) hat der Schweizer Anlagenhersteller Oerlikon Solar in China fertiggestellt. Die Bauzeit betrug sechs Monate. Auftraggeber ist Tianwei SolarFilms. Co. Ltd.in Baoding.

Nach Angaben des Herstellers handelt es bei der neuen Anlage sich um eine der größten Produktionsstätten für Dünnschicht-Solarmodule in China.

Tianwei ist den Angaben zufolge das einzige staatliche Unternehmen in China mit einer vertikalen Produktionskette in der Photovoltaik-Industrie. Die Tochtergesellschaft Tianwei SolarFilms. Co. Ltd ist auf die Konzeption, die Herstellung, den Vertrieb und die Installation von Dünnschicht-Solarmodulen spezialisiert.

Die Oerlikon-Aktie notierte in Frankfurt mit 43,81 Euro um 0,23 Prozent im Plus (10:44 Uhr). Vor einem Jahr betrug der Kurs 158,55 Euro.

OC Oerlikon Management AG: ISIN CH0000816824 / WKN 863037
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x