24.07.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Schweizer Solaranlagenhersteller stellt größte Dünnschicht-Proktionslage des Landes fertig, Großauftrag aus Russland

Der Schweizer Anlagenhersteller Oerlikon Solar hat für Pramac Swiss S.A. eine Anlage zur Fertigung Dünnschicht-Solarmodulen fertiggestellt. Die Anlage bei Locarno soll jährlich 30 Megawatt an Modulen produzieren und ist damit die größte Anlage der Schweiz. Es werden 150 Arbeitsplätze geschaffen.

Auf Grundlage des prognostizierten Marktwachstums plant Pramac für die nächsten Jahre eine Ausweitung der Produktionskapazität. Die Muttergesellschaft Pramac S.p.A. entwickelt, produziert und vertreibt weltweit Generatoren sowie Maschinen für interne Lagerlogistik. Mit der Gesellschaft Pramac Swiss S.A. ist das Unternehmen im Bereich Photovoltaik aktiv.

Laut dem Fachmagazin Photon soll Oerlikon Solar eine 120-Megawatt-Modulfabrik nahe der russischen Stadt Nowotscheboksarsk mit Produktionsmaschinen ausrüsten. Die russische Renova-Gruppe habe ein Joint Venture mit dem russischen Staatsfonds Rusnano (Russian Corporation of Nanotechnologies) gegründet, um dort der Wolgaregion amorphe Siliziummodule produzieren. Renova ist Großaktionär von OC Oerlikon Corporation AG, der Mutter von Oerlikon Solar.

OC Oerlikon Management AG: ISIN CH0000816824 / WKN 863037

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x