12.10.11 Fonds / ETF

SEB: Offener Immobilienfonds setzt auf nachhaltiges Stadtquartier in Berlin

Das Gebäude-Ensamble "Potsdamer Platz" in Berlin zählt seit neustem zu den wenigen Stadtquartieren in Deutschland, die von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) als nachhaltig zertifiziert worden sind. Damit wird der offene Immobilienfonds SEB ImmoInvest des Frankfurter Initiators SEB Investment GmbH für nachhaltig orientierte Anleger interessant. Denn der Fonds hält den Potsdamer Platz als einer seiner Top-Immobilien im Fondsportfolio führt.


Die DGNB verlieh dem Potsdamer Platz das DGNB-Zertifikat in Silber. Der DGNB-Status „Silber“ bedeutet, das Quartier erfüllt die GreenBuildung-Kriterien der DGNB insgesamt zu mindestens 65 Prozent (Note 2,0). Außerdem gibt es noch den Goldstatus ab 80 und Bronze ab 50 Prozent. Mit dem Zertifikat in Silber erfüllt der bereits 1998 fertiggestellte Potsdamer Platz die Nachhaltigkeits-Kriterien, die auch Neubau-Quartiere erfüllen müssen. Die DGNB bewertete ihn nach dem Nutzungsprofil „Neubau gemischte Stadtquartiere, Version 2011“.


Untersucht wurden neben ökologischen Gesichtspunkten wie Gewässer- und Bodenschutz sowie eine ressourcenschonende Infrastruktur auch soziokulturelle Kriterien wie die Aufenthaltsqualität in öffentlichen Räumen und Lärmschutz. Ebenfalls mit berücksichtigt wurden ökonomische Eigenschaften - etwa die Lebenszykluskosten, die Flächeneffizienz sowie die Wertstabilität des Quartiers.


Der Potsdamer Platz umfasst 19 Gebäude, zehn Straßen und zwei Plätze. Die insgesamt 550.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche verteilen sich auf verschiedene unter anderem auf Büros und Verwaltungsgebäude, Einzelhandel, Wohnquartiere sowie Unterhaltungs-, Hotel- und Gastronomie-Betriebe.

 

Der SEB ImmoInvest (DE009802306) wurde bereits 1989 aufgelegt. Seither hat er sich um 239 im Wert gesteigert. Aktuell (Stand 31. August 2011) hält das international investierende Beteiligungsangebot auch Immobilien in Singapur und in Rom. Insgesamt befinden sich 148 Objekte aus 18 Ländern im Portfolio. Das Fondsvermögen beläuft sich auf 6,3 Milliarden Euro. Als jährliche Verwaltungsgebühr werden 0,65 Prozent fällig.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x