Die Nachfrage nach grünen Anlageprodukten steigt. Und Finanzdienstleister wie SEB reagieren darauf. / Foto: Pixabay

  Fonds / ETF

SEB: "Wir wollen mehr Fonds in nachhaltige Fonds umwandeln"

SEB bietet verschiedene Öko-Fonds in Deutschland an, darunter auch einen Green Bond Fonds.

SEB bietet verschiedene Öko-Fonds in Deutschland an, darunter auch einen Green Bond Fonds. Was sich in diesem Jahr tut, erzählt Meltem Dilber von der SEB AB, einer Tochter der skandinavischen Bank SEB.

ECOreporter.de: Frau Dilber, welche nachhaltigen Fonds bieten Sie aktuell im deutschsprachigen Raum an?

Meltem Dilber:  Es gibt den SEB Sustainability Fund Global, den SEB Green Bond Fund, den SEB Sustainable High Yield Fund, den SEB Sustainability Fund Global (vorher Öko Lux) sowie den SEB Ethical Europe Fund.

Wie war beispielsweise die Performance des nachhaltigen SEB Sustainability Fund Global in 2017?

Der SEB Sustainability Fund Global hat eine Performance von 9,87 Prozent in 2017 erzielt (2015: 5,94 Prozent und 2016: 9,66 Prozent). Er erreicht im Vergleich zum "FWW Sektordurchschnitt Aktienfonds All" eine deutlich bessere Performance.

Auch im Vergleich mit dem Oddo Sustainablilty Fund, dem AGIF - Allianz Global Sustainbility - A - EUR, dem Global Sustainability Core Equity Fund EUR Acc und dem iShares Dow Jones Global Sustainbility Screened UCITS steht der SEB Sustainability Fund aktuell stärker da.

Sie planen für 2018 neue Produkte im Bereich nachhaltige Geldanlage. Worum geht es genau, und was ist der Grund?

Allgemein kann man sagen, dass ESG-Kriterien (ESG = Environmental, Social, Government - also Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) im Anlageprozess eine immer größere Rolle spielen.
Bei unseren Rentenfonds planen wir, künftig mehr dieser Fonds in nachhaltige Produkte umzuwandeln. Deswegen prüfen wir sie derzeit genauer.

Unsere Strategie, normale Fonds in nachhaltige Fonds umzuwandeln, gilt auch für Aktienfonds.


Interessiert an grünen Anleihen? Lesen Sie unseren Artikel zum Thema  "Green Bonds - sollten auch Privatanleger in grüne Anleihen investieren?"  sowie unser  ausführliches Interview mit Experte Olivier Vietti von AXA IM zum Thema.

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x