22.01.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Finanzdienstleister

Sechs deutsche Firmen gehören zu den nachhaltigsten Unternehmen der Welt

RobecoSAM, Spezialistin für nachhaltige Geldanlagen mit Sitz in Zürich, hat wie in jedem Jahr seit 2004 die nachhaltigsten Unternehmen der Welt gekürt. Sechs der insgesamt 67 ausgezeichneten Firmen aus 58 verschiedenen Sektoren kommen aus Deutschland: Adidas (Bekleidung, Accessoires & Schuhe), BMW (Automobil), Henkel (Haushaltsgebrauchsgüter), SAP (Software), Siemens (Industrie) und TUI (Reisen & Tourismus). Jedes dieser Unternehmen wurde von RobecoSAM als „Sector Leader“ in seiner jeweiligen Branche ermittelt.

Jedes Jahr analysiert und bewertet die Tochter der niederländischen Robeco, die bis vor kurzem als SAM (Sustainable Asset Management) Group firmierte,  die Nachhaltigkeitsleistung von mehr als 2.000 Unternehmen. Dabei wird jedes von ihnen anhand von bis zu 120 finanziell relevanten, branchenspezifischen ökonomischen, ökologischen, sozialen und Corporate Governance Kriterien bewertet. Die nachhaltigsten Unternehmen in jedem Sektor („Sector Leader“) sowie alle Auch Unternehmen, deren Gesamtbewertung um höchstens ein Prozent vom Ergebnis des Sector Leaders abweicht, erhalten eine „RobecoSAM Gold Class“ Auszeichnung. Diese erhielten bei der aktuellen Auswertung 2,5 Prozent aller bewerteten Unternehmen.

Michael Baldinger, CEO, RobecoSAM, sagt dazu: „Das Thema Nachhaltigkeit ist in der vergangenen Dekade auf den Agenden der Unternehmen weit nach oben gerückt. Nach den Fortschritten der letzten Jahre ist es für die Unternehmen heute viel schwieriger, sich von ihren Konkurrenten abzuheben.“ Prof. Dr. Jochen Pampel, Head of Sustainabilty Services, KPMG Deutschland, ergänzt: „Für Unternehmen eröffnen sich angesichts des Zusammenwirkens verschiedener Megatrends wie Klimawandel, Bevölkerungswachstum und Ressourcenknappheit zahlreiche neue Chancen und Risiken. All jene, denen es gelingt, nachhaltig zu wirtschaften, werden mittel- und langfristig im Wettbewerb eine führende Rolle spielen.“

Die detaillierten Ergebnisse der Untenrhemensanalysen werden im Sustainability Yearbook veröffentlicht, das RobecoSAM am 23. Januar 2013 beim World Economic Forum in Davos vorstellen will.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x