01.02.13 Aktientipps

Setzt die Aktie von Green Mountain Coffee Roasters ihren Höhenflug fort?

Im Sommer 2012 hatte die Aktie von Green Mountain Coffee Roasters mit rund 20 Dollar an der Nasdaq ein Kurstief erreicht, aus dem sich die Biokaffee-Spezialistin dann stetig herausgearbeitet hatte. Im August hatte das Unternehmen aus Waterbury im US-Bundesstaat Vermont zum zweiten Mal innerhalb des laufenden Geschäftsjahres die Prognose gekappt (wir Opens external link in new windowberichteten). Ende November hatte es dann aber sehr gute Zahlen für das Geschäftsjahr veröffentlicht (wir berichteten auch Opens external link in new windowdarüber). Der Aktienkurs spiegelt diese Entwicklung. Der Anteilsschein hat seinen Wert an der Nasdaq von August bis heute auf rund 46 Dollar nahezu verdoppelt. In Frankfurt notiert mit 33,4 Euro aber noch 38 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Anton Brenner, Analyst bei Roth Capital Partners, rechnet mit einem weiteren Kursanstieg und rät zum Kauf der Aktie. Als Kursziel nennt er 55 Dollar. Das entspricht Euro. Er verweist darauf, dass Green Mountain Coffee Roasters weiter keine Schwächen in ihrem Kerngeschäft zeigt, dem Verkauf des Kaffeebrühsystems Keurig, der dann mit Biokaffee-Tabs gespeist wird. Befürchtungen, dass die verstärkte Konkurrenz – etwa von Starbucks – die Geschäfte von Green Mountain Coffee Roasters belasten werde, hätten sich nicht bestätigt. Offenbar sei das Unternehmen in der Lage, seinen dominanten Marktanteil zu behaupten. Brenner erwartet nun sogar, dass Green Mountain Coffee Roasters die Prognose für das laufende Geschäftsjahr anheben wird.

Green Mountain Coffee Roasters: ISIN: US3931221069 / WKN: 887856
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x