Küchensystem von Rational im Einsatz. / Quelle: Unternehmen

24.03.15 Aktientipps

Setzt sich der Höhenflug der Rational-Aktie weiter fort?

Im letzten halben Jahr hat die Aktie des Küchenausrüsters Rational AG kräftig zugelegt und ihren Wert um ein Drittel verbessert. Diese Kursentwicklung spiegelte die Geschäftsentwicklung des Unternehmens aus Landsberg bei München, das vor wenigen Tagen eine starke Jahresbilanz veröffentlichte und zudem eine deutliche Erhöhung der Dividende ankündigte (hier  erfahren Sie mehr darüber). Der Vorstand kündigte überdies für 2015 weiteres Wachstum an.

ECOreporter.de hatte vor drei Monaten einen  Aktientipp (Link entfernt)  mit einer Kaufempfehlung für die Aktie veröffentlicht. Seither hat sich der Anteilsschein im Xetra von knapp 260 Euro auf 322 Euro verteuert, also rund ein Viertel zugelegt. Nun aber scheint das Kurspotential des Wertpapiers ausgeschöpft. Das meint zumindest Wolfgang Vasterling, Analyst der  Nord LB. Er verweist auf die nach siener Einschätzung nunmehr „recht hohe Bewertung“ der Rational-Aktie und rechnet damit, dass sie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten wieder an Wert verliert. Als Kursziel nennt Vasterling 300 Euro.

Anleger sollten drohende Kursschwäche aussitzen

Der Experte der Nord LB rät dennoch dazu, die Aktie zu halten. Denn die „ungewöhnliche Ertragsstärke“ und die „sehr gute Eigenkapitalausstattung“ (73,4 Prozent der Bilanzsumme) von Rational würden für die Beteiligung sprechen. Die Marge des Unternehmens, das besonders energieeffiziente Küchensysteme anbietet, werde in 2015 und 2016 wohl nicht mehr wie in 2014 die Marke von 29 Prozent übertreffen, aber wohl zumindestens über 28 Prozent liegen.

Rational AG: ISIN DE0007010803 / WKN 701080

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x