SFC Energy AG: Änderung der Umsatz- und Ergebnisprognose

Die SFC Energy AG hat die Prognose für das laufende Geschäftsjahr kassiert. Wir veröffentlichen die Mitteilung der Brennstoffzellenspezialistin dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

  - Geplantes Großprojekt im Verteidigungsbereich in Deutschland wird in
    2016 nicht mehr realisiert werden
  - Weiterhin Unsicherheit im Öl- und Gasmarkt
  - Neue Umsatzprognose für 2016 von ca. EUR 40-42 Mio., Profitabilität und
    Liquiditätslage entsprechend negativ beeinflusst

Brunnthal/München, Deutschland, 29. September 2016 - Eine für 2016 erwartete Auftragsvergabe im Verteidigungsbereich an SFC wird aufgrund der Notwendigkeit technischer Nachbesserungen im aktuellen Geschäftsjahr nicht mehr erfolgen. Die Gesellschaft ist davon überzeugt, die festgestellten "technischen Unzulänglichkeiten" zügig beheben zu können und dass der Verteidigungsbereich ein wichtiges Geschäftsfeld bleiben wird; die Anstrengungen bei Kunden dieses Bereichs sollen noch verstärkt werden. Aufgrund dieses fehlenden Auftragseingangs und der weiterhin schwierigen Marktsituation im Öl- und Gasmarkt erwartet das Management für das Gesamtjahr 2016 einen reduzierten Umsatz von ca. EUR 40-42 Mio. sowie eine entsprechend reduzierte Profitabilität und Liquiditätslage.

Die Gesellschaft arbeitet an alternativen Lösungen zur zeitnahen Kompensation der ansonsten eintretenden Liquiditäts- und Profitabilitätseinbußen.

SFC Energy AG
Investor Relations:
SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
D-85649 Brunnthal
Tel. +49 89 673 592-378
Fax. +49 89 673 592-169
Email: ir@sfc.com

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 89827227
Email: sh@crossalliance.de
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x