21.10.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

SFC Energy AG übernimmt niederländisches Spezialunternehmen

Die Brennstoffzellenspezialistin SFC Energy AG (SFC) aus Brunnthal bei München hat einen Vertrag zum Erwerb der niederländischen PBF Group (PBF) unterzeichnet. PFB ist Spezialunternehmen für Schaltnetzteile und Leistungselektronik. SFC sieht in der Übernahme einen wichtigen Schritt auf ihrem Weg zum Systemanbieter.

Der Netto-Kaufpreis beträgt bis zu 9,35 Millionen Euro und beinhaltet eine Barkomponente in Höhe von 6 Millionen Euro, einen Aktienanteil von 350.000 neu auszugebenden SFC-Aktien zum Preis von jeweils 5,70 Euro pro Aktie und eine erfolgsabhängige Earn-out-Zahlung in Höhe von bis zu 1,35 Millionen Euro in bar. Die an die Verkäufer bei Closing auszugebenden SFC-Aktien stammen aus genehmigtem Kapital und unterliegen einem 24-monatigen Veräußerungsverbot (Lock-up). Die Earn-out-Zahlung ist an das Erreichen von Zielvorgaben für die Geschäftsjahre 2012 und 2013 geknüpft. Der Vollzug der Transaktion ist noch in diesem Jahr geplant.

SFC erwartet für das laufende Geschäftsjahr weiter ein organisches Umsatzwachstum auf Vorjahresniveau und einen Gesamtjahresumsatz zwischen 15 und 16 Millionen Euro. Sonderfaktoren in Höhe von insgesamt etwa 1,2 Millionen Euro vermindern das Ergebnis. Bereinigt um diese Sondereffekte, erwartet das Unternehmen eine deutliche Ergebnisverbesserung aus dem operativen Geschäft gegenüber dem Vorjahr. Die Akquisition und die initiierten Restrukturierungs- und Kostensenkungsmaßnahmen sollen dazu beitragen, den Break-even für die neue Gesamtgruppe im zweiten Halbjahr 2012 zu erreichen.

SFC Energy AG: WKN 756857 / ISIN DE0007568578

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x